140.012 (19W) Soziologie des Geldes

Wintersemester 2019/20

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
04.10.2019 10:00 - 12:00 , HS 11
Nächster Termin:
20.12.2019 10:00 - 12:00 , HS 11

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
The Sociology of Money
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechungspunkte
4.0
Anmeldungen
9 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
mögliche Sprache/n der Leistungserbringung
Deutsch , Englisch
LV-Beginn
04.10.2019
Seniorstudium Liberale
Ja

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse


"Denken, logisch denken, soziologisch denken"

In der Lehrveranstaltung soll vor allem gelernt werden,

- Funktionen von Geld und was Geld seinem Wesen nach ist,

- was die vorherrschenden Vorstellungen über Geld („Moneyismus“) an Handeln bewirken und

- was mit Geld als Steuerungsmittel von Verhalten und Handeln erreicht  wird beziehungsweise erreicht werden könnte. 

Lehrmethodik

Vortrag des Lehrenden mit Diskussion; Ausarbeitung eines themenentsprechenden Textes mit Präsentation und Diskussion bzw. Referat und Kritik einzelner Kapitel des "Klagenfurter Gelddiskurses" (s. Literatur) seitens der Studierenden.

Inhalt/e

In der „Soziologie des Geldes“ geht es um das Beschreiben, Analysieren und Interpretieren des Umgangs der Menschen mit Geld. Der Zugang dazu besteht in der „Kritischen Theorie des Handelns“. Die Grundannahmen dieses soziologischen Ansatzes sind,

- dass Menschen aufgrund ihrer erworbenen Vorstellungen (genannt „Handlungsorientierungen“) handeln,

- wenn sie dafür das erforderliche entsprechendes Wissen und Können besitzen und

-  sie nicht von den gegebenen Umständen ( beispielsweise mächtigeren Personen mit anderen Handlungsorientierungen) daran gehindert werden.

Diese allgemeine soziale Situation gilt auch im besonderen Bezug auf Geld.

Geld gegenüber haben Menschen verschiedene Vorstellungen, die von Stereotypen, ihren Erfahrungen und Wissen geprägt sind. So haben Menschen, die in Gesellschaften mit geringer Arbeitsteilung aufwuchsen, grundsätzlich andere Vorstellungen als Menschen, die in „Geldgesellschaften“ leben. Eine „Geldgesellschaft“ ist eine Gesellschaft, in der aufgrund extremer Arbeitsteilung mehr oder weniger alles gekauft werden muss, was man braucht oder wünscht. In solchen Gesellschaften gewinnt Geld eine überragende Bedeutung; Geld wird, obwohl es nur ein Mittel ist, Macht zugeschrieben: „Geld regiert die Welt!“

Um das geldorientierte Handeln der Menschen verstehen zu können, müsste zuvor verstanden werden, was Geld seinem Wesen nach ist. Denn auf die Frage, was Geld ist, wird nahezu ausschließlich nur mit dessen Funktionen - beispielsweise als Tausch- oder Zahlungsmittel zu dienen -, geantwortet. Interessant ist auch zu untersuchen, inwieweit sich die Vorstellungen von Geld  und das Verhalten der Menschen infolge der neueren geldpolitischen und digitalen Maßnahmen wandeln ... Bitcoins, Staatsschulden ("Moderne Geldtheorie"), Anleihekäufe der Zentralbanken, "Austerity Policy" etc.


 

Erwartete Vorkenntnisse

Keine besonderen

Literatur

Arno Bammé: Fetisch "Geld"; Peter Heintel: Zur religiösen Bedeutung des Geldes; Paul Kellermann: Geld ist kein "Mysterium" - Geld ist "Handlungsorientierung"; Roland Mittermeir: Geld und Information; Gerda E. Moser: Gekaufte Liebe? Geld als Handlungsorientierung am Beispiel Prostitution; Winfried B. Müller: Elektronisches Geld und Kryptographie; Wolfgang Nadvornik - die Magie betriebswirtschaftlicher Entscheidungsfindung durch Finanz-Kennzahlen; Reinhard Neck und Gottfried Haber: Geldpolitik und Finanzpolitik in der Währungsunion - Gegner oder Partner? u. a. 

Prüfungsinformationen

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Bachelorstudium Angewandte Betriebswirtschaft (SKZ: 518, Version: 14W.3)
    • Fach: Spezielle Soziologie (Wahlfach)
      • §10(1) Spezielle Soziologie ( 4.0h VO/VC/KS/SE / 8.0 ECTS)
        • 140.012 Soziologie des Geldes (2.0h SE / 4.0 ECTS)
  • Bachelorstudium Angewandte Betriebswirtschaft (SKZ: 518, Version: 14W.3)
    • Fach: Spezielle Soziologie (Wahlfach)
      • §10(1) Spezielle Soziologie ( 4.0h VO/VC/KS/SE / 8.0 ECTS)
        • 140.012 Soziologie des Geldes (2.0h SE / 4.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Wintersemester 2018/19
  • 140.012 SE Forum Sociologicum (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2018
  • 140.012 SE Forum Sociologicum (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2017/18
  • 140.012 SE Forum Sociologicum (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2017
  • 140.012 SE Forum Sociologicum (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2016/17
  • 140.012 SE Forum Sociologicum (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2016
  • 140.012 SE Forum Sociologicum (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2015/16
  • 140.012 SE Forum Sociologicum (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2015
  • 140.012 SE Forum Sociologicum (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2014/15
  • 140.012 SE Forum Sociologicum (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2014
  • 140.012 SE Forum Sociologicum (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2013/14
  • 140.012 SE Forum Sociologicum (2.0h / 4.0ECTS)
Sommersemester 2013
  • 140.012 SE Forum Sociologicum (2.0h / 4.0ECTS)
Wintersemester 2012/13
  • 140.012 SE Forum Sociologicum (2.0h / 4.0ECTS)