180.574 (20S) Ethik der Digitalisierung

Sommersemester 2020

Anmeldefrist abgelaufen.

Erster Termin der LV
10.03.2020 09:00 - 13:00 , V.1.27
... keine weiteren Termine bekannt

Überblick

Lehrende/r
LV-Titel englisch
ethics of digitization
LV-Art
Seminar (prüfungsimmanente LV )
Semesterstunde/n
2.0
ECTS-Anrechnungspunkte
6.0
Anmeldungen
19 (30 max.)
Organisationseinheit
Unterrichtssprache
Deutsch
LV-Beginn
10.03.2020
eLearning
zum Moodle-Kurs

Zeit und Ort

Liste der Termine wird geladen...

LV-Beschreibung

Intendierte Lernergebnisse

Intendiert sind Lernergebnisse, die die folgenden Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen umfassen:

  • fachliche Kenntnisse: theoretische Grundlagen im Bereich der Kommunikations- und Medienethik unter besonderer Berücksichtigung der Informationsethik (digitale Ethik, Internetethik, Maschinenethik etc.) 
  • kognitive Fertigkeiten: kritisches, kreatives und reflexives Denken 
  • Kompetenzen in der Entwicklung kritischer Positionen und eines reflektierten selbstbestimmten Handelns im Umgang mit digitalen Medien.

Lehrmethodik inkl. Einsatz von eLearning-Tools

Im Textseminar werden unterschiedliche Textsorten rezipiert und vergemeinschaftet, die dazu führen sollen ein solides Grundwissen über die folgenden Ebenen zu erarbeiten:

  • Kernbegriffe im Bereich der Ethik der Digitalisierung
  • Theoretische Ansätze und Modelle der Kommunikations- und Medienethik bzw. Ethik der Digitalisierung

Die Texte werden individuell, in Kleingruppen und in plenaren Diskussionen erarbeitet. Neben der inhaltlichen Erschließung der Texte werden auch Methoden des Textverstehens behandelt und erprobt.

Inhalt/e

Thematisiert und (auf Basis von Textlektüre) diskutiert werden sowohl ethische Wertvorstellungen wie ethische Herausforderungen, die sich aus dem Vorhandensein wie der Nutzung digitaler Medien ergeben. Diese können sich auf der Ebene der Inhalte wie der handelnden Akteurinnen und Akteure stellen, sie können Fragen des Rechts betreffen, heikle Aspekte wie Datenschutz oder Überwachung oder kritische Bereiche wie Cyberkriminalität, Cyberwar, Cybermobbing, sie können aber auch vielfältige Potenziale der digitalen Vernetzung betrachten und die Ebene der Verantwortung thematisieren.

Die konkreten Schwerpunkte werden im Rahmen der ersten LV gemeinsam mit den Studierenden festgelegt. 


Erwartete Vorkenntnisse

Der vorangegangene Besuch der Vorlesung zur Medienethik ist wünschenswert. 

Literatur

Wird auf Basis der gemeinsamen Forschungsinteressen in der LV zusammen und zur Verfügung gestellt bzw. von den Studierenden in eignenen Recherchen gesucht. 

Prüfungsinformationen

Beurteilungsschema

Note/Grade Benotungsschema

Position im Curriculum

  • Masterstudium Medien, Kommunikation und Kultur (SKZ: 841, Version: 09W.1)
    • Fach: Digitale Medien und Technikkultur (Wahlfach)
      • Seminar ( 2.0h SE / 6.0 ECTS)
        • 180.574 Ethik der Digitalisierung (2.0h SE / 6.0 ECTS)

Gleichwertige Lehrveranstaltungen im Sinne der Prüfungsantrittszählung

Diese Lehrveranstaltung ist keiner Kette zugeordnet