Stammdaten

Titel: Literaturvermittlung durch nicht-professionelle LeserInnen
Beschreibung:

Die bisherige Forschung – und Praxis – der Literaturvermittlung ist auf Institutionen fokussiert. Die Frage aber, wie Literaturvermittlung auf RezipientInnen wirkt und wie diese unterschiedliche Instanzen der Literaturvermittlung nutzen, wird noch wenig beachtet, vor allem in Hinblick auf die weitere Definition der Literaturvermittlung nach Neuhaus/Ruf (2011), die nicht-professionelle LeserInnen einschließt. Es kann vermutet werden, dass gerade in diesem Bereich – on- und offline – Literaturvermittlung abseits der üblichen Institutionen in Form von ‚privater Kommunikation‘ stattfindet. In diesem Beitrag wird daher an Fallbeispielen besprochen, wie Literaturvermittlung auf RezipientInnen wirkt, und überlegt, welche Vorteile die „weitere Definition“ von Literaturvermittlung bringen kann und warum ihr mehr Beachtung geschenkt werden sollte.

Schlagworte:
Typ: Angemeldeter Vortrag
Homepage: -
Veranstaltung: 4. Young-Scholars-Treffen der Internationalen Buchwissenschaftlichen Gesellschaft (Johannes-Gutenberg-Universität Mainz)
Datum: 14.11.2015

Zuordnung

Organisation Adresse
Fakultät für Kulturwissenschaften
 
Institut für Germanistik
Universitätsstr. 65-67
A-9020  Klagenfurt
Österreich
  -2799
   GERM@aau.at
zur Organisation
Universitätsstr. 65-67
AT - A-9020  Klagenfurt

Kategorisierung

Sachgebiete
  • 602 - Sprach- und Literaturwissenschaften
  • 508 - Medien- und Kommunikationswissenschaften
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
Vortragsfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
TeilnehmerInnenkreis
  • Überwiegend international
Publiziert?
  • Nein
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt