Stammdaten

Titel: Munus amoris. Beobachtungen zur Liebesgabe im Parzival und im Prosa-Lancelot
Beschreibung:

Gerade jüngst sind in der Mediävistik die Formen der imaginären Nachbildung sozialer Ordnungsprozesse in der höfischen Literatur, voran Interaktionsformen der Begründung und Befestigung von Beziehungen, wieder stärker in den Blick gerückt. Sie finden sich bekanntlich besonders häufig im Bereich des Grüßens, des Bittens und Dankens, des miteinander Sprechens – kurz: des reziproken Erweisens von Aufmerksamkeit und Wertschätzung, die wir heute noch als Domänen von „Höflichkeit“ ansehen. Zum semantischen Bezirk der Gabe gehörig, stellen sie protojuristische, also nicht justiziable Binderituale dar, die die vormoderne Gesellschaft unterscheiden, zusammenhalten und verlässlicher machen sollen. Schon seit der Mitte des 12. Jahrhunderts kann beobachtet werden, dass auch die Liebe in diesen Zusammenhang einer Ökonomie der Aufmerksamkeit, namentlich in den Bereich des ehrenvollen Handelns einrückt. Somit dem Modell der Reflexivität höfischen Verhaltens aufsitzend, beginnt die Leidenschaft sich nach und nach dahinter zu verflüchtigen. Obwohl Liebe sich nicht eignet, vollständig in einen Diskurs „reiner“ Wertschätzung aufgelöst zu werden, führt höfische Literatur dies ein Stück weit vor. Der Vortrag geht diesem Transformationsprozess an Beispielen aus dem Parzival Wolframs von Eschenbach und des Prosa-Lancelot nach.

Schlagworte: Höflichkeit, Anerkennung, Theorie der Gabe, höfische Reziprozität, höfischer Roman, Minnetheorie
Typ: Angemeldeter Vortrag
Homepage: -
Veranstaltung: Liebe und Ökonomie (Klagenfurt)
Datum: 12.11.2020

Zuordnung

Organisation Adresse
Fakultät für Kulturwissenschaften
 
Institut für Germanistik
 
Abteilung für Sprach- und Literaturwissenschaft
Universitätsstraße 65-67
9020 Klagenfurt/Wörthersee
Österreich
  +43 463 2700 2799
   Germ@aau.at
http://www.aau.at/germ
zur Organisation
Universitätsstraße 65-67
AT - 9020  Klagenfurt/Wörthersee

Kategorisierung

Sachgebiete
  • 602014 - Germanistik
  • 605004 - Kulturwissenschaft
  • 504018 - Kultursoziologie
  • 601012 - Mittelalterliche Geschichte
Forschungscluster
  • Judgment
Vortragsfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: I)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
TeilnehmerInnenkreis
  • Überwiegend national
Publiziert?
  • Nein
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Partnerorganisation ausgewählt