Stammdaten

Titel: Anders Werden Gender und Diversity Trainings als ontoepistemologische Veränderungsprozesse
Beschreibung:

Gender und Diversity Trainings setzen sich mit Diskriminierungsmechanismen auseinander mit der Intention, dass Teilnehmende sensibilisiert werden, Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit und Vielfalt wahrzunehmen und anzuerkennen. Was aber genau bewirken Reflexionsprozesse im Rahmen von Gender und Diversity Trainings vor allem im Kontext von Bildungsinstitutionen? Und welche Effekte können Trainings im Sinne von ontoepistemlogischen Prozessen erzeugen? 

In Praxishandbücher zu Gender und Diversity Trainings der letzten zwanzig Jahre im deutschsprachigen Raum werden für Trainings, die Gender und Diversitätskompetenzen befördern, oft Methoden der Perspektivenverschränkungen (vgl. Blome et al 2013; Gieselmann/Krell 2008; Gunda Werner Institut 2010; Czollek/Perko 2012; Netzwerk Gender Training 2004) beschrieben. Die Frage wie mittels Perspektivenverschränkungen Veränderungs- und Bewusstwerdungsprozesse initiiert werden können, wird vorerst mit Hegels Anerkennungsdialektik untersucht, um in einem weiteren Schritt mit Deleuze und Guattaris Konzept des Anders/Minoritär Werdensüber die dialektische Bewegung hinauszugehen. Es wird deutlich, dass durch Bewusstwerdungsprozesse entweder das eigene Selbstverständnis verstärkt oder eine andere „Haltung“ erlangt werden kann, die ein Anders Werdenbedeuten kann.

Schlagworte: Gender und Diversitätstrainings, Ontologie, Epistemologe
Typ: Angemeldeter Vortrag
Homepage: -
Veranstaltung: Gender, Queer, Feminism: Upheavals and Challenges A Philosophical Approach (Linz)
Datum: 29.11.2019

Zuordnung

Organisation Adresse
Universität Klagenfurt
 
Universitätszentrum für Frauen- und Geschlechterstudien (UZFG)
Sterneckstraße 15
9020  Klagenfurt am Wörthersee
Österreich
  -6199
   gender.zentrum@aau.at
zur Organisation
Sterneckstraße 15
AT - 9020  Klagenfurt am Wörthersee

Kategorisierung

Sachgebiete
  • 504014 - Gender Studies
  • 603113 - Philosophie
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
Vortragsfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
TeilnehmerInnenkreis
  • Überwiegend national
Publiziert?
  • Nein
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt