Stammdaten

Titel: Auswirkungen variierender Unterrichtsmerkmale auf die Motivation von Schüler/innen. Eine Studie mit der Experience Sampling Method (ESM)
Beschreibung:

In der Studie wird untersucht, inwiefern die Variation der Lernumwelt auf der Mikroebene mit der wahrgenommenen Befriedigung grundlegender psychologischer Bedürfnisse (Basic Needs) und der Lernmotivation zusammenhängt. Die theoretische Basis der Untersuchung bildet die Selbstbestimmungstheorie nach Ryan und Deci (2017). Im Sinne der „ExperienceSampling Method“ (ESM;Larson & Csikszentmihalyi, 2014) wurde ein Kurzfragebogen mittels Instant-Messaging währenddes Unterrichts an die Schüler/innen gesendet, der dann am Smartphone auszufüllen war (N=45). Es liegen deskriptive Verlaufsdaten für ein ganzes Semester vor, die u.a. mittels Korrelations- sowie Clusteranalysen ausgewertet wurden. Die Clusteranalysen erlangen deshalb besondere Bedeutung, da auch typische Fälle im Sinne von Einzelfallanalysen untersucht wurden. Die Befunde zeigen, dass sowohl Verlaufsprofile identifiziert werden können und die Needs-Befriedigung mit autonomer Lernmotivation systematisch korreliert

Schlagworte:
Typ: Angemeldeter Vortrag
Homepage: https://ph-ooe.at/oefeb_kongress
Veranstaltung: ÖFEB Kongress 2019 (Linz)
Datum: 19.09.2019
Vortragsstatus:

Zuordnung

Organisation Adresse
Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung
 
Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung
Sterneckstraße 15
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Österreich
   office-ius@aau.at
http://ius.aau.at
zur Organisation
Sterneckstraße 15
AT - 9020  Klagenfurt am Wörthersee
Universität Klagenfurt
 
School of Education (SoE)
Universitätsstr. 65-67
A-9020 Klagenfurt
Österreich
https://www.aau.at/school-of-education/
zur Organisation
Universitätsstr. 65-67
AT - A-9020  Klagenfurt

Kategorisierung

Sachgebiete
  • 503006 - Bildungsforschung
  • 501013 - Motivationspsychologie
Forschungscluster
  • Bildungsforschung
Vortragsfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
TeilnehmerInnenkreis
  • Überwiegend national
Publiziert?
  • Nein
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Partnerorganisation ausgewählt