Stammdaten

Titel: "Das Reich der Tiere kam einst in bürgerliche Gärung...": Anthropomorphisierung und politische Ästhetik in Schillers 'Verschwörung des Fiesko zu Genua'
Beschreibung:

In Schillers zweitem Drama evoziert Fiesko in II,8 eine Tierparabel, um den Genuesern auseinanderzusetzen, "welche Regierung die glücklichste sei?" Dass aus diesem intradiegetischen Einschub letztlich der Löwe als "Gewinner" und zu favorisierender Monarch hervorgeht, hat in der Rezeption des republikanischen Trauerspiels zu Verwunderung geführt. Der Vortrag versucht aufzuzeigen, welche Textstrategien der Anthropomorphisierung zu Grunde liegen und welche Diskurspartikel aus der politischen Ideengeschichte möglicherweise Eingang in die Parabel gefunden haben.

Schlagworte: Tierepik; Drama; Schiller; Verschwörung des Fiesko zu Genua, Anthropomorphisierung
Typ: Angemeldeter Vortrag
Homepage: -
Veranstaltung: Interdisziplinäre Summer School "Natur und politische Anthropologie" der DFG-Forschergruppe 1986 "Natur in politischen Ordnungsentwürfen: Antike - Mittelalter - Frühe Neuzeit" (Schloss Fürstenried)
Datum: 30.07.2019

Zuordnung

Organisation Adresse
Fakultät für Kulturwissenschaften
 
Institut für Germanistik
 
Abteilung für Sprach- und Literaturwissenschaft
Universitätsstraße 65-67
9020  Klagenfurt/Wörthersee
Österreich
  +43 463 2700 2799
   Germ@aau.at
http://www.aau.at/germ
zur Organisation
Universitätsstraße 65-67
AT - 9020  Klagenfurt/Wörthersee

Kategorisierung

Sachgebiete
  • 602 - Sprach- und Literaturwissenschaften
  • 603 - Philosophie, Ethik, Religion
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
Vortragsfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
TeilnehmerInnenkreis
  • Überwiegend international
Publiziert?
  • Nein
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt