Stammdaten

Titel: Digitalisierung im Kindergarten? Kommunikations- und informationstechnische Grundbildung als Anspruch einer medienbewussten Elementarpädagogik
Beschreibung:

Moderne Kindheit ist längst „Medienkindheit“ geworden (vgl. Merkel 2005, S. 227), wobei die zeitgemäße Elementarpädagogik nicht umhinkommt, moderne, digitale Technik in ihrer pädagogischen Praxis anzuerkennen, sie pädagogisch zu integrieren und schließlich konstruktiv mit ihr zu arbeiten.

Um modernen Medienkindheiten elementarpädagogisch zu begegnen, wird es wichtig sein, ein (medien-)pädagogisches Bild von frühkindlicher Bildung zu zeichnen, das eine zeitgemäße Elementarpädagogik integriert, die einen kritischen Blick auf die digitale Beeinflussung des kindlichen Spiels wirft und einen möglichen medienpädagogischen Ansatz entwirft, der versucht, digitale und reale Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen durch eine informationstechnische Grundbildung in der frühen Kindheit zu verbinden.

Schlagworte: Medienbewusste Bildung, Medienpädagogik, Elementarpädagogik, Frühe Bildung, Digitalisierung, Digital Natives, Digitale Grundkompetenzen, Zukunftskompetenzen, Elementarpädagogische Bildungspläne und Bildungsbereiche.
Typ: Gastvortrag
Homepage: -
Veranstaltung: Pädagogisch-Bildungsgeschichtliche Statements VII (Klagenfurt-Wölfnitz, Historisches Klassenzimmer)
Datum: 12.09.2019

Zuordnung

Organisation Adresse
Fakultät für Kulturwissenschaften
 
Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung
 
Arbeitsbereich Schulpädagogik und Historische Bildungsforschung
Universitätsstr. 65-67
A-9020  Klagenfurt
Österreich
   kerstin.piskernig@aau.at
http://ifeb.aau.at/shb
zur Organisation
Universitätsstr. 65-67
AT - A-9020  Klagenfurt

Kategorisierung

Sachgebiete
  • 503031 - Elementarpädagogik
  • 503007 - Didaktik
  • 503032 - Lehr- und Lernforschung
  • 503006 - Bildungsforschung
  • 503020 - Medienpädagogik
Forschungscluster
  • Bildungsforschung
Vortragsfokus
  • Science to Professionals (Qualitätsindikator: III)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
TeilnehmerInnenkreis
  • Überwiegend national
Publiziert?
  • Ja
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt