Stammdaten

Titel: Auf den Spuren des Epistemischen bei Galtung, Bourdieu und Butler. Eine eurozentrismuskritische Diskussion weiter Gewaltkonzepte
Beschreibung:

EpistemischeGewalt wird vor allem in post- und dekolonialer Theorie diskutiert, die von denmeisten Gegenständen und Traditionen der Friedens- und Konfliktforschung jedochweit entfernt ist. Doch auch die in diesem Feld besser bekannten, zugleich abermarginalisierten Konzepte strukturellerund kultureller Gewalt (Johan Galtung) thematisieren Wissen als potenziellgewaltförmig. Noch weniger diskutiert werden hier symbolische Gewalt (Pierre Bourdieu) und normative Gewalt (Judith Butler), die sich ebenfalls der Dimensiondes Wissens widmen, um Herrschaftskritik zu artikulieren. Diese drei Autor_innen bzw. vier Konzepte diskutiere ich aus einer übergeordneten Erkenntnisperspektivean epistemischer Gewalt. 

Schlagworte: Butler, Galtung, Bourdieu, Gewalt
Typ: Angemeldeter Vortrag
Homepage: https://afk-web.de/cms/wp-content/uploads/2019/03/05.03.2019-Programm.pdf
Veranstaltung: Von der Friedensmacht zur Festung Europa? (Erfurt)
Datum: 08.03.2019

Zuordnung

Organisation Adresse
Fakultät für Kulturwissenschaften
 
Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung
 
Zentrum für Friedensforschung und Friedensbildung
Universitätsstraße 65-67
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Österreich
  0463/2700-8659
   heike.petschnig-konrad@aau.at
http://ifeb.aau.at/zff
zur Organisation
Universitätsstraße 65-67
AT - 9020  Klagenfurt am Wörthersee

Kategorisierung

Sachgebiete
  • 506006 - Friedensforschung
  • 506008 - Konfliktforschung
  • 506013 - Politische Theorie
Forschungscluster
  • Bildungsforschung
Vortragsfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: I)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
TeilnehmerInnenkreis
  • Überwiegend international
Publiziert?
  • Nein
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Partnerorganisation ausgewählt