Stammdaten

Titel: Der deutsche "academic self-regulation questionnaire (SRQ-A [G])" für Jugendliche
Beschreibung: Deci und Ryan (z.B. 2002) differenzieren in der Selbstbestimmungstheorie nicht nur zwischen extrinsischer und intrinsischer Motivation. Sie postulieren mehrere motivationsregulatorische Stile (intrinsisch, identifiziert, introjiziert, extrinsisch), die bisher auch empirisch unterschieden werden konnten. In der aktuellen Studie soll dargestellt werden, inwiefern von Messinvarianzen in Deci und Ryans Motivationskonstrukt ausgegangen werden kann. Messvarianz als Gegenteil von Messinvarianz ist dann gegeben, wenn die Wahrscheinlichkeit eines Personenscores von ihrer Gruppenzugehörigkeit abhängt, wenn also z.B. Mädchen einen anderen Score erzielen als Jungen mit gleicher Merkmalsausprägung. Als Basis für die Analyse dienen N = 1992 Schüler/innen von der fünften bis zur neunten Schulstufe. Dargestellt werden sollen die Konfigurale, die Schwache, die Starke und die Strikte Messinvarianz.
Schlagworte:
Typ: Poster-Präsentation
Homepage: http://www.dgps-bremen.de/dgps/templ_dgps.php?nav=1&sub1=0&sub2=0&menu_id=2
Veranstaltung: 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (Bremen (D))
Datum: 29.09.2010

Zuordnung

Organisation Adresse
Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung
 
Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung
Sterneckstraße 15
9020  Klagenfurt am Wörthersee
Österreich
   office-ius@aau.at
http://ius.aau.at
zur Organisation
Sterneckstraße 15
AT - 9020  Klagenfurt am Wörthersee

Kategorisierung

Sachgebiete
  • 5507 - Motivationspsychologie (5811)
  • 5509 - Psychologische Methodik
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
Vortragsfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
TeilnehmerInnenkreis
  • Überwiegend international
Publiziert?
  • Ja
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt