Stammdaten

Titel: Die Internationalisierung der Universitäten in der globalen Geopolitik des Wissens
Beschreibung:

Internationalität gilt als das Qualitätsmerkmal wissenschaftlicher Forschung und Lehre schlechthin. Doch ist sie notwendigerweise nur als Erfolgsgeschichte von linear zunehmendem Weltwissen zu verstehen? Vor allem die lateinamerikanische Forschungsgruppe Modernidad/Colonialidad, die einen explizit dekolonisierenden Ansatz vertritt, aber auch zahlreiche VertreterInnen postkolonialer Studien etwa aus Indien, verweisen auf die zutiefst eingeschriebene Kolonialität des wissenschaftlichen Systems selbst, dessen Entwicklung sich historisch nicht von der imperialen Expansion Europas trennen lässt. Fernando Coronil hat diesen Umstand mit “Okzidentalismus”, Walter Mignolo mit dem Begriff der “Geopolitik des Wissens” umschrieben.

Globale Arbeitsteilung und Rassismus – die Grundlage erfolgreicher Kolonisierung in globaler Dimension – sind auf allen Ebenen auch in die Produktion, Distribution und Konsumption wissenschaftlichen Wissens eingeschrieben. Ihre Spuren finden sich im heute vielfach betrauerten Humboldt’schen Bildungsideal ebenso wie in der nach allen Regeln der Evaluationskunst internationalisierten “corporate university” des 21. Jahrhunderts. Sie finden ihren spezifischen Widerhall auch in der vermeintlichen Peripherie, wie zB in den Praktiken einer kleinen Universität im Süden Österreichs, die im gegenwärtigen Internationalisierungs-Hype zur permanenten Transformation entlang vermeintlich neutraler, universeller Qualitätsstandards aufgerufen ist.

Schlagworte: Internationalisierung, Wissen, Geopolitik des Wissens, Kolonialität des Wissens
Kurztitel: Internationalisierung Universitäten
Ort: Klagenfurt
Staat: Österreich
Zeitraum: 02.12.2015
Kontakt-Email: claudia.brunner@aau.at
Homepage: http://uniko.ac.at/projekte/international_lectures/aktuelles_semester/

VeranstalterInnen

Kategorisierung

Förderungstyp Sonstiger
Veranstaltungstyp
  • Interne Veranstaltung
Sachgebiete
  • 509017 - Wissenschaftsforschung
  • 503006 - Bildungsforschung
  • 504 - Soziologie
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
TeilnehmerInnenkreis
  • Überwiegend national
Veranstaltungsfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Finanzierung

Keine Förderprogramme vorhanden

Kooperationen

Organisation Adresse
Österreichischer Austauschdienst GmbH (OeAD)
Eberndorferstraße 7
1090  Wien
Österreich
  +43 1 4277 28110
  +43 1 4277 28194
Eberndorferstraße 7
AT - 1090  Wien
UNIKO - Österreichische Universitätenkonferenz
Österreich
AT  

Vorträge der Veranstaltung

Keine verknüpften Vorträge vorhanden