Stammdaten

Titel: Über Bücher reden. Arbeitstagung des FWF-Projekts „Literarische Anschlusskommunikation“ (Negotiating Literary Meaning)
Beschreibung:

Bücher werden nicht nur intensiv gelesen, sie werden auchleidenschaftlich besprochen. Lektüren dienen als Ausgangspunkt für lebendigenInformationsaustauch und engagierte Kritik, sie zeugen von individuellenVorlieben und kollektiven Wertvorstellungen. Und: Bücher stiften Gemeinschaft. KeinWerbefeldzug des Buchhandels kommt an die Wirkungsmacht der Buchempfehlungunter FreundInnen heran. Eine zunehmend beliebte Plattform für den Austauschvon Leseerfahrungen stellen private Lesegruppen dar (auch Lesekreise,Literaturzirkel oder Reading Groups genannt), die sich regelmäßig treffen, umüber ein Buch zu diskutieren.

Mit der Tagung ÜberBücher reden startetam Institut für Germanistik der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt einFWF-gefördertes Forschungsprojekt, in dem das Leseverhalten von Lesegruppenuntersucht wird. Ziel des zweijährigen Projekts ist die Untersuchung vonOrganisations- und Kommunikationsformen in offline und online Lesegruppen, vonMotiv- und Interessenslagen der Beteiligten und der ästhetisch wie sozialmotivierten Rezeptionshandlungen. Folgende Fragen sollen beantwortet werden: WelcheBücher werden gelesen – und warum? Wie wird über Literatur gesprochen, wie wirdgewertet? Welche Funktionen erfüllen die literarischen Diskussionen im privatenKreis? Wie nähert man sich im Gespräch der ‚Bedeutung' (in mehrfacher Hinsicht)von Büchern? Worin unterscheiden sich die Zugänge zu Literatur in online undoffline Lesegemeinschaften? Wo liegen Unterschiede und Gemeinsamkeiten vonprofessioneller Literaturkritik und Laienkritik.
Schlagworte: LeserInnenforschung, Literaturrezeption, Kanonforschung, Literaturkritik, qualitative Methoden, Buchmedienkommunikation
Kurztitel: Über Bücher reden
Ort: Klagenfurt
Staat: Österreich
Zeitraum: 05.03.2015 - 06.03.2015
Kontakt-Email: -
Homepage: http://lesegruppen.aau.at

Kategorisierung

Förderungstyp Sonstiger
Veranstaltungstyp
  • Tagung/Konferenz
Sachgebiete
  • 602 - Sprach- und Literaturwissenschaften
  • 5080 - Medien- und Kommunikationswissenschaften
  • 504 - Soziologie
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
TeilnehmerInnenkreis
  • Überwiegend national
Veranstaltungsfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Finanzierung

Keine Förderprogramme vorhanden

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt

Vorträge der Veranstaltung

Lesen mit Vergnügen
Lesen mit Vergnügen

G. Moser
Österreich
seit 05.03.2015

Zum Vortrag
New Literacy Studies-Forschung und literarische Anschlusskommunikation
New Literacy Studies-Forschung und literarische Anschlusskommunikation

M. Böck
Österreich
seit 05.03.2015

Zum Vortrag
Kommunikation in Lesegemeinschaften.
Kommunikation in Lesegemeinschaften.

D. Moser
Österreich
seit 05.03.2015

Zum Vortrag