Stammdaten

Relationierung statt Relativierung
Untertitel: Gewaltkritik in Zeiten terroristischer Gewalt
Kurzfassung:

Von Terrorismus zusprechen und sich damit zufrieden zu geben sorgt für Eindeutigkeit und Selbstvergewisserung. Es entbindet uns von der heiklen Frage der Legitimität nichtnur der konkreten Tat, sondern auch jener politischen Ordnung, gegen die sie sichrichtet. Auf Basis eines feministischen Verständnisses von Frieden undSicherheit sollte jegliche Form von Gewalt differenziert betrachtet werden.

Schlagworte:
Publikationstyp: Beitrag in Zeitschrift (Autorenschaft)
Art der Veröffentlichung Printversion
Erschienen in: frauen*solidarität
frauen*solidarität
zur Publikation
 ( )
Erscheinungdatum: 01.02.2017
Titel der Serie: -
Bandnummer: -
Heftnummer: 139
Erstveröffentlichung: Ja
Seite: S. 10 - 11

Identifikatoren

ISBN: -
ISSN: 1023-1943
DOI: -
AC-Nummer: -
Homepage: http://www.frauensolidaritaet.org/zur-zeitschrift-3
Open Access
  • Kein Open-Access

Zuordnung

Organisation Adresse
Fakultät für Kulturwissenschaften
 
Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung
 
Zentrum für Friedensforschung und Friedensbildung
Universitätsstraße 65-67
9020  Klagenfurt am Wörthersee
Österreich
  0463/2700-8659
http://ifeb.aau.at/zff
zur Organisation
Universitätsstraße 65-67
AT - 9020  Klagenfurt am Wörthersee

Kategorisierung

Sachgebiete
  • 506006 - Friedensforschung
  • 506008 - Konfliktforschung
  • 506013 - Politische Theorie
  • 509003 - Entwicklungszusammenarbeit
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
Zitationsindex
  • n.a.
Informationen zum Zitationsindex: Thomson Reuters Master Journal List
Peer Reviewed
  • Nein
Publikationsfokus
  • Science to Public (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt

Beiträge der Publikation

Keine verknüpften Publikationen vorhanden