Stammdaten

Das transformative Potenzial von Konsum zwischen Nachhaltigkeit und Digitalisierung.
Untertitel: Chancen und Risiken
Kurzfassung:

Welche Bedeutung hat Konsum in der gesellschaftlichen Umbruchphase zwischen Klimawandel und Digitalisierungsprozessen? Konsum im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung zu verändern und dabei Digitalisierung für eine gesellschaftliche Transformation aktiv zu nützen, ist eng verknüpft sowohl mit einem veränderten Konsumverständnis, als auch mit teilweise neuen Rollen der Akteure. Der vorliegende Band bietet Zugänge, wie durch nachhaltigkeitsorientierte Forschung und Bildung diese neuen Rollen und das damit verbundene transformative Potenzial von Konsum sichtbar und nutzbar gemacht werden können. Diese Zielsetzung ist verbunden mit dem Anliegen, VerbraucherInnen zu unterstützen, Konsumformen im Sinne einer Circular Economy zu praktizieren und Konsumhandlungen auch abseits marktvermittelter Lösungen stärker zu berücksichtigen.

Der Inhalt•Nachhaltiger Konsum als Utopie? Wie kann Konsum transformative Kraft entwickeln? Soziale Praktiken ändern, nicht die Individuen! Über die transformativen Potenziale des „Scheiterns“•„Smarte“ Konsumwende und „Smarte“ Technologien? Chancen und Grenzen der Digitalisierung für klimafreundlichen Konsum•on/offline: Digitalisierung zwischen diskursivem politischen Konsum und dem pathogenen Potenzial von Konsum•Verbraucherbildung im und für Wandel: Normative, konzeptionelle und curriculare Transformationen im Spiegel konsumgesellschaftlicher Entwicklungen und das Problem der Grenzziehungen in heterogenen Klassen•Wie können Konferenzen durch ihre Gestaltung transformativ wirken?

Schlagworte: Nachhaltiger Konsum, Digitalisierung, Gesellschaftlicher Wandel, Konferenzgestaltung, Schulklassen
Publikationstyp: Fachbuch (Herausgeberschaft)
Art der Veröffentlichung Printversion
Erscheinungdatum: 12.12.2019
Titel der Serie: Kritische Verbraucherforschung
Bandnummer: 5
Erstveröffentlichung: Ja
Gesamtseitenanzahl: 200 S.
Bild der Titelseite: Cover

Identifikatoren

ISBN:
  • 978-3-658-26039-2
ISSN: -
DOI: http://dx.doi.org/10.1007/978-3-658-26040-8
AC-Nummer: -
Homepage: https://www.konsumforschung.at/
Open Access
  • Online verfügbar (nicht Open Access)

Zuordnung

Organisation Adresse
Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung
 
Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung
Sterneckstraße 15
9020  Klagenfurt am Wörthersee
Österreich
   office-ius@aau.at
http://ius.aau.at
zur Organisation
Sterneckstraße 15
AT - 9020  Klagenfurt am Wörthersee

Verlag

Organisation Adresse
Springer VS
Wiesbaden
Deutschland
DE  Wiesbaden

Kategorisierung

Sachgebiete
  • 211911 - Nachhaltige Technologien
  • 502022 - Nachhaltiges Wirtschaften
  • 502042 - Umweltökonomie
  • 502048 - Wirtschaftsethik
Forschungscluster
  • Nachhaltigkeit
Peer Reviewed
  • Ja
Publikationsfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: II)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Organisation Adresse
Lebensministerium
Stubenring 1
1010  Wien
Österreich
Stubenring 1
AT - 1010  Wien

Beiträge der Publikation

Wie kann Konsum transformative Kraft entwickeln?
Wie kann Konsum transformative Kraft entwickeln? (2019)

R. Hübner, B. Schmon
Das transformative Potenzial von Konsum zwischen Nachhaltigkeit und Digitalisierung.
Kein Verlag ausgewählt

zur Publikation
Art of Hosting oder: Wie können Konferenzen durch ihre Gestaltung transformativ wirken?
Art of Hosting oder: Wie können Konferenzen durch ihre Gestaltung transformativ wirken? (2019)

M. Handler , I. Omann, R. Hübner
Das transformative Potenzial von Konsum zwischen Nachhaltigkeit und Digitalisierung.
Kein Verlag ausgewählt

zur Publikation