Stammdaten

Editorial zum Schwerpunktthema: Datenbasiertes Schulleitungshandeln
Untertitel:
Kurzfassung:

Schulleitungshandeln gilt als ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Qualitäts ent-wicklung von Schule und Unterricht. Der Anspruch, strategische und operative Entscheidungen gerade auch auf Basis belastbarer Evidenz zu treff en, ist mit der Hoff nung verbunden, Schulleitungshandeln eff ektiver, im Sinne der optimalen Entwicklung der Leistungspotenziale von Schülerinnen und Schülern, und effi zien-ter, im Sinne einer gezielten und bedarfsorientierten Allokation von Ressourcen, zu gestalten. Dabei zeigen einige Befunde aus dem angelsächsischen Raum, dass insbe-sondere Schulen mit einem hohen Anteil an leistungsschwachen Schülerinnen und Schülern, die über wenig familiäre Unterstützungssysteme verfügen, mit der systema-tischen Nutzung von Daten ein wirksames Instrument der Schulentwicklung besit-zen (Potter, Reynolds & Chapman, 2002). Auch im deutschsprachigen Raum wird zu-nehmend das Potenzial eines evidenzbasierten Schulentwicklungsansatzes für Schulen in herausfordernden Lagen beschrieben (Bremm, Eiden, Neumann & Webs, 2017), auch im Hinblick auf das Schulleitungshandeln (Racherbäumer, Funke, van Ackeren & Clausen, 2013). Schulleitungen sind in der Perspektive des neuen Steuerungskonzepts nicht nur selbst Nutzer von Daten für strategische und operative Schulentwicklung. Sie übernehmen im Sinne einer data wise leadership (Boudett & Steele, 2007) auch die Funktion der Unterstützung der Datennutzung durch Fachkonferenzen oder Lehrpersonen für die Entwicklung des Unterrichts bzw. die gezielte Förderung individueller Schülerinnen und Schüler. Schildkamp, Ehren und Lai (2012) fassen die bislang vorliegenden Befunde-vorwiegend aus dem angelsächsischen Raum-wie folgt zusammen: "Recent research suggests that professional development is highly eff ective in improving student learning when school leaders and teachers gather data about their own students and their own practices and use these data to identify and solve the problems they are facing in their classrooms and schools" (ebd., S. 125). Allerdings sind die Befunde zu Eff ekten der Datennutzung auf Schülerleistungen nicht eindeutig (Hellrung & Hartig, 2013).

Schlagworte:
Publikationstyp: Beitrag in Zeitschrift (Autorenschaft)
Art der Veröffentlichung Online Publikation
Erschienen in: Datenbasiertes Schulleitungshandeln
Datenbasiertes Schulleitungshandeln (2018)

F. Thiel, S. Brauckmann, v. Isabell
Waxmann

zur Publikation
 ( Waxmann; F. Thiel, S. Brauckmann, v. Isabell )
Erscheinungdatum: 03.2018
Titel der Serie: -
Bandnummer: 110. Jg
Heftnummer: 1
Erstveröffentlichung: Ja
Version: -
Seite: S. 5 - 9

Identifikatoren

ISBN: -
ISSN: 0012-0731
DOI: -
AC-Nummer: -
Homepage: https://www.waxmann.com/index.php?eID=download&id_artikel=ART102376&uid=frei
Open Access
  • Online verfügbar (Open Access)

Zuordnung

Organisation Adresse
Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung
 
Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung
Sterneckstraße 15
9020  Klagenfurt am Wörthersee
Österreich
   office-ius@aau.at
http://ius.aau.at
zur Organisation
Sterneckstraße 15
AT - 9020  Klagenfurt am Wörthersee

Kategorisierung

Sachgebiete
  • 502044 - Unternehmensführung
  • 503006 - Bildungsforschung
Forschungscluster
  • Bildungsforschung
Zitationsindex
  • Emerging Sources Citation Index (ESCI)
Informationen zum Zitationsindex: Thomson Reuters Master Journal List
Peer Reviewed
  • Ja
Publikationsfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Organisation Adresse
Freie Universität Berlin
Koserstraße 20
14195  Berlin
Deutschland
Koserstraße 20
DE - 14195  Berlin

Beiträge der Publikation

Keine verknüpften Publikationen vorhanden