Stammdaten

Friedens- und Konfliktforschung braucht Gender Studies
Untertitel: Beitrag zum Aktionstag #4genderstudies am 18.12.2017
Kurzfassung:

Geschlecht steckt in gewaltförmigen Konflikten ebenso wie in Theorien des Friedens, im Krieg ebenso wie in seiner Analyse. Gerade aus Sicht der Friedens- und Konfliktforschung ist die zunehmende Infragestellung von Gender Studies daher ein beunruhigendes Zeichen antifeministischer Normalisierung, denn das Terrain geschlechter- und sexualitätspolitischer Auseinandersetzungen ist immer ein zutiefst umkämpftes und politisches.

Schlagworte:
Publikationstyp: Sonstige Veröffentlichung (Autorenschaft)
Art der Veröffentlichung Online Publikation
Erschienen in: Lehrgut
Lehrgut
zur Publikation
 ( C. Brunner )
Erscheinungdatum: 18.12.2017
Titel der Serie: -
Bandnummer: -
Heftnummer: -
Erstveröffentlichung: Ja
Version: -
Seite: -

Identifikatoren

ISBN: -
ISSN: -
DOI: -
AC-Nummer: -
Homepage: https://lehrgut.hypotheses.org/
Open Access
  • Online verfügbar (nicht Open Access)

Zuordnung

Organisation Adresse
Fakultät für Kulturwissenschaften
 
Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung
 
Zentrum für Friedensforschung und Friedensbildung
Universitätsstraße 65-67
9020  Klagenfurt am Wörthersee
Österreich
  0463/2700-8659
http://ifeb.aau.at/zff
zur Organisation
Universitätsstraße 65-67
AT - 9020  Klagenfurt am Wörthersee

Kategorisierung

Sachgebiete
  • 504014 - Gender Studies
  • 506006 - Friedensforschung
  • 506008 - Konfliktforschung
Forschungscluster
  • Bildungsforschung
Zitationsindex Kein Zitationsindex ausgewählt
Informationen zum Zitationsindex: Thomson Reuters Master Journal List
Peer Reviewed
  • Nein
Publikationsfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt

Beiträge der Publikation

Keine verknüpften Publikationen vorhanden