Stammdaten

Geschlechterkampf und die Militarisierung des Denkens
Untertitel:
Kurzfassung:

DieRede von Frauenbefreiung, Geschlechtergerechtigkeit und sexuellerSelbstbestimmung ist nicht per se emanzipativ oder befreiend. Sie kann im Kontextzunehmend militarisierter Außen- und Sicherheitspolitik auch gewaltförmig sein.Diese Gewalt nimmt ganz direkte physische Dimensionen an, wenn im Namen vonFrauenbefreiung im Globalen Süden militärisch interveniert oder nach EuropaGeflüchtete im Schnellverfahren in Kriegsgebiete zurückgeschickt werden. Wirksamwird dabei die von postkolonialen Theoretiker*innen so genannte epistemische Gewalt, also jene Gewaltförmigkeit,die sich im Wissen selbst entfaltet.

Schlagworte:
Publikationstyp: Beitrag in Zeitschrift (Autorenschaft)
Art der Veröffentlichung Printversion
Erschienen in: Wir Frauen
Wir Frauen
zur Publikation
 ( Verein zur Förderung von Frauenpublizistik e.V.; K. Volk, G. Bischoff )
Erscheinungdatum: 30.08.2016
Titel der Serie: -
Bandnummer: 35
Heftnummer: 3
Erstveröffentlichung: Ja
Seite: S. 18 - 19

Identifikatoren

ISBN: -
ISSN: 01786083
DOI: -
AC-Nummer: -
Homepage: http://wirfrauen.de/
Open Access
  • Online verfügbar (nicht Open Access)

Zuordnung

Organisation Adresse
Fakultät für Kulturwissenschaften
 
Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung
 
Zentrum für Friedensforschung und Friedensbildung
Universitätsstraße 65-67
9020  Klagenfurt am Wörthersee
Österreich
  0463/2700-8659
http://ifeb.aau.at/zff
zur Organisation
Universitätsstraße 65-67
AT - 9020  Klagenfurt am Wörthersee

Kategorisierung

Sachgebiete
  • 504014 - Gender Studies
  • 506006 - Friedensforschung
  • 506013 - Politische Theorie
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
Zitationsindex
  • n.a.
Informationen zum Zitationsindex: Thomson Reuters Master Journal List
Peer Reviewed
  • Nein
Publikationsfokus
  • Science to Public (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt

Beiträge der Publikation

Keine verknüpften Publikationen vorhanden