Stammdaten

Titel: Die 13. Sibylle. Die Prophezeiung der Königin Michalda von Saba
Untertitel: Redaktionell bearbeitete Edition und Faksimileausgabe einer maschinschriftlichen Fassung aus der Wörthersee-Region in Kärnten
Kurzfassung:

enthält die Beiträge:

  • Prophezeiungen und Offenbarungen als Wegbegleiter des Menschen (S. 4-5)
  • Zu den Begriffen Prophetie, Weissagung, Aberglaube, Magie (S. 6-7)
  • Sibyllen und die sibyllinischen Weissagungen vom Altertum bis zur Gegenwart (S. 8-18)

Die Sibyllen waren im Altertum weissagende Frauen, die erstmals in Kleinasien belegt sind und später unter verschiedenen Namen in unterschiedlichen Gebieten verbreitet waren. Die sibyllinische Prophezeiung zählt zum prophetischen Schrifttum, in dem alttestamentliche, christliche und profane Inhalte geschickt zu einem Ganzen verwoben sind, gleichzeitig aber auch der Zeitgeist des Entstehens zum Ausdruck kommt. Der messianische und apokalyptische Charakter der Prophezeiungen wurde in den frühen nachchristlichen Jahrhunderten als göttliche Offenbarung verstanden, was im Schrifttum und in der christlichen Kunst zum Ausdruck kommt. Religion und Volksglaube wurden in der Folge immer mehr entzweit, zugunsten heterodoxer und ketzerischer Kreise. Am Beginn der Neuzeit erblühte eine enorme Vielfalt von Weissagungen aller Art in den verschiedensten Bereichen: Politik, Religion, Zeit, Eschatologie. Die maschinschriftliche Fassung der Sibylle aus der Wörthersee-Region stellt eine Variante der 1850 in Leitomischl anonym erschienenen Sibyllinischen Bücher, einer deutschen Übersetzung der tschechischen „Proroctví Michaldy, králowny ze Sáby, třinácté Sibylly“, dar. Die Weissagungen bleiben immer mehrdeutig und sind stets im kulturellen, religiösen, gesellschaftspolitischen und historischen Kontext zu sehen.

Schlagworte: Sibyllen, Weissagung, Prophezeiungsliteratur Terminologie, Entwicklungsgeschichte
Publikationstyp: Quellenedition (Herausgeberschaft)
Art der Veröffentlichung Printversion
Erscheinungsdatum: 2020
Titel der Serie: -
Bandnummer: -
Erstveröffentlichung: Ja
Gesamtseitenanzahl: 84 S.

Identifikatoren

ISBN:
  • 978-3-7086-1097-9
ISSN: -
DOI: -
AC-Nummer: -
Homepage:
Open Access
  • Kein Open-Access

HerausgeberInnen

Zuordnung

Organisation Adresse
Fakultät für Kulturwissenschaften
 
Institut für Slawistik
Universitätsstraße 65-67
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Österreich
  -992602
   slavic@aau.at
http://www.aau.at/slawistik/
zur Organisation
Universitätsstraße 65-67
AT - 9020  Klagenfurt am Wörthersee

Verlag

Organisation Adresse
Verlag Hermagoras/Mohorjeva
Viktringer Ring 26
9020 Klagenfurt/Celovec
Österreich
Viktringer Ring 26
AT - 9020  Klagenfurt/Celovec

Kategorisierung

Sachgebiete
  • 602 - Sprach- und Literaturwissenschaften
  • 603908 - Religionsgeschichte
  • 605004 - Kulturwissenschaft
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
Peer Reviewed
  • Nein
Publikationsfokus
  • Science to Public (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
  • Für die zugeordneten Organisationseinheiten sind keine Klassifikationsraster vorhanden
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Organisation Adresse
Mohorjeva družba v Celovcu - Hermagoras Verein
Viktringer Ring 26
9020 Klagenfurt
Österreich
Viktringer Ring 26
AT - 9020  Klagenfurt

Beiträge der Publikation

Keine verknüpften Publikationen vorhanden