Stammdaten

Räume transformativer Lernprozesse – ein narrativer Zugang zu möglichen Lern-Erfahrungen am Beispiel der HeldInnenreise
Beschreibung:

Ziel der Arbeit ist es, zu verstehen, wie transformative Lernprozesse gestaltet und erfahren werden können. Dies geschieht vor dem Hintergrund der phänomenologischen Auseinandersetzung mit Lernen als Erfahrung. Ansätze und Forschungen zu transformativem Lernen im engeren Sinne finden sich in der südamerikanischen Pädagogik der Unterdrückten (Freire) mit ihren performativen Methoden (Boal). Eine Konkretisierung in der Erwachsenenbildung erfolgte durch die nordamerikanische Tradition (Mezirow). Das Konzept des transformativen Lernens ist ein Versuch, gewohnte Denkmuster und Perspektiven kritisch zu hinterfragen und für mögliche Veränderungen zu öffnen. Dabei soll die Reflexion eigener Weltkonzepte und im Zuge dessen eine persönliche Perspektivenerweiterung ermöglicht werden. In diesen Prozessen bieten konflikthafte Momente Potential für Transformation. Am Beispiel der HeldInnenreise als Selbsterfahrungsprozess werden mögliche transformative Lernprozesse mithilfe der Vignettenforschung untersucht, als Versuch, Momente gelebter Erfahrungen zu erfassen; zusätzlich werden narrative Interviews, um die Wahrnehmung und die der Erfahrung nachgängig eSinnkonstruktion der Beteiligten einzubeziehen. In ihrem Anspruch möchte die Arbeit einen Beitrag zu den Theorien transformativen Lernens und der Bedeutung konflikthafter Momente im Lernprozess leisten. 

Schlagworte: Dissertation, Transformatives Lernen
Kurztitel: Räume transformativer Lernprozesse
Zeitraum: 26.07.2018 - 26.07.2022
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Daniela Lehner (intern)
  • Dissertant/in
  • 26.07.2018 - 26.07.2022

Kategorisierung

Projekttyp laufender Arbeitsschwerpunkt
Förderungstyp Sonstiger
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
  • Angewandte Forschung
Sachgebiete
  • 503032 - Lehr- und Lernforschung
  • 506006 - Friedensforschung
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
Genderrelevanz Genderrelevanz nicht ausgewählt
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Finanzierung

Keine Förderprogramme vorhanden

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt