Stammdaten

Die Automatisierung des Sozialen: Algorithmische Selektion in sozialen Online-Netzwerken
Beschreibung:

Die Funktionsweise sozialer Netzwerke wird immer stärker durch „automatisierte“ Anwendungen auf Basis von Algorithmen geprägt. Beispielsweise die Kurdatierung der news feeds, computational advertising und automatisierte Information durch social bots. Mit der zunehmenden Verbreitung von algorithmischer Selektion in sozialen Netzwerken gehen Risiken einher wie die Verletzung der Privatsphäre, Manipulation, Verzerrungen, soziale Diskriminierung und die Gefahr einer zunehmenden Fremdbestimmung durch Technik. Das geplante Projekt rückt daher die Formen und Implikationen der Automatisierung in sozialen online Netzwerken in den Mittelpunkt. Es fragt zunächst nach den Anwendungen und dem Nutzen, der durch algorithmische Selektion in sozialen online Netzwerken erfolgt. Darauf aufbauend geht es um die Frage, welche Risiken und problematischen Implikationen mit der Automatisierung des Sozialen verbunden sind. Im letztenSchritt geht die Untersuchung der Frage nach welche organisatorischen und technischen Maßnahmen Betreiber sozialer Netzwerke ergreifen, umproblematischen Effekten algorithmischer Selektion in ihren Netzwerken zu begegnen.

Schlagworte: Algorithmen, soziale Online-Netzwerke, Internet, Governance

MitarbeiterInnen

Kategorisierung

Projekttyp laufender Arbeitsschwerpunkt
Förderungstyp Sonstiger
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
Sachgebiete
  • 5080 - Medien- und Kommunikationswissenschaften
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
Genderrelevanz Genderrelevanz nicht ausgewählt
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: I)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Finanzierung

Keine Förderprogramme vorhanden

Kooperationen

Organisation Adresse
Institut für Technikfolgenabschätzung der ÖAW
Strohgasse 45/5
1020 Wien
Österreich
Strohgasse 45/5
AT - 1020  Wien