Stammdaten

Animal Future - Steering Animal Production Systems towards Sustainable Future
Beschreibung:

Animal-Future will design strategies for assessing and enhancing the sustainability of animalproduction systems (APS). Main objectives are (i) Assess the multi-dimensional consequences of innovations on benefits (cash flow, income, jobs, product quality and safety, ecosystem services etc.) and costs (use of scarce natural resources, health and welfare) of APS. (ii) Improve the capacity of European animal sector actors to facilitate sound changes based on a thorough understanding of mechanisms underlying trade-offs between benefits and costs.(iii) Provide guidance co-designed by scientists and animal production actors through which the latter can reinforce their innovation capacity. To achieve these, the project will (i) Develop a indicator-based decision support toolthat will be used for assessing and benchmarking European APS according tobenefits and costs induced by innovations (from farm to region, nation andEU27). (ii) Bring together multi-disciplinary research teams and animalproduction actors (farmers, processors, breeders etc.) using a multi-actorapproach and starting from a farm network of intensive/extensive APS acrossEurope. Relevance to research area includes (RA1) Developing and assessinginnovations that move farm management closer to the production frontier, whileconsidering fundamental trade-offs with respect to social and environmental dimensions. (RA2) Insights into how animal production sector (from the farm toEU scale) can increase the efficiency of feed utilization, recycle waste andexploit potentials to convert biomass resources not directly edible for humans into high-quality protein sources for human nutrition. (RA3) Transparent and comprehensive accounting for on-farm practices that makes explicit a whole setof benefits and costs, at farm and larger spatial scales, thus raising the awareness of animal sector actors, citizens and policy makers about the often-neglected benefits that animal systems provide to society. 

Schlagworte: Livestock System, Europe, Global, agriculture, portfolio of benefits and costs, sustainability, cross-scalar assessment, biomass balance model, social metabolism, food, ecosystem services, .environmental accounting, material flow accounting
Animal Future - Steering Animal Production Systems towards Sustainable Future
Beschreibung:

Das übergeordnete Ziel in Animal-Futures ist die Entwicklung von Strategien, die die Komplexität der tierischen Produktionssysteme (animal production systems – APS) in Bezug auf ihre sozio-ökonomischen und ökologischen Einflussfaktoren berücksichtigen und auf Basis derer Aussagen und Handlungsoptionen über die zukünftige Nachhaltigkeit unterschiedlicher Produktionsformen gemacht werden können. Animal-Futures basiert dabei auf der Entwicklung und Bewertung eines Kosten-Nutzen-Portfolios, welches auf den drei Säulen der Nachhaltigkeit beruht, in dem Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft als gleichrangig betrachtet und unterschiedliche räumliche und zeitliche Skalen integriert werden. Ein Portfolio besteht aus einer Vielzahl wirtschaftlicher, ökologischer und sozialer Aspekte, welche die einzelnen Akteure, z.B. Produktionsbetriebe, bei der Nachhaltigkeitsbewertung als wichtig erachten. Animal-Futures wird erforschen, wie Vorteile durch die Einführung innovativer Praktiken unter der Berücksichtigung von trade-offs hinsichtlich ihres sozialen und ökologischen Nutzens sowie ihrer Kosten maximiert werden. So soll die Resilienz sowie die Innovationsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit landwirtschaftlicher Betriebe erhöht werden.

Schlagworte: Nachhaltige Tierproduktionssysteme, Europa, Landwirtschaftliche Innovation, Ebenen übergreifende Nachhaltigkeitsbewertung, Sozial-ökologischer Metabolismus
Kurztitel: Animal Future - 3005
Zeitraum: 01.09.2017 - 30.11.2020
Kontakt-Email: karlheinz.erb@aau.at
Homepage: -

Zuordnung

Organisationseinheit
Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (Klagenfurt, Graz, Wien)
 
Institut für Soziale Ökologie
Schottenfeldgasse 29
1071  Wien
Österreich
zur Organisation

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §27
Forschungstyp
  • Angewandte Forschung
  • Grundlagenforschung
Sachgebiete
  • 105904 - Umweltforschung
  • 107004 - Humanökologie
  • 405004 - Nachhaltige Landwirtschaft
  • 502022 - Nachhaltiges Wirtschaften
  • 502042 - Umweltökonomie
  • 504029 - Umweltsoziologie
  • 507006 - Kulturlandschaftsforschung
  • 507024 - Umweltpolitik
  • 105205 - Klimawandel
Forschungscluster
  • Nachhaltigkeit
Genderrelevanz Genderrelevanz nicht ausgewählt
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Organisation Adresse
Institut National de la Recherche Agronomique (INRA)
147 rue de l'Université
75338  aris
Frankreich
147 rue de l'Université
FR - 75338  aris
BAYERISCHE LANDESANSTALT FUR LANDWIRTSCHAFT [Bavarian State Research Centre] (LfL)
Menzinger Str. 54
80638  München
Deutschland
Menzinger Str. 54
DE - 80638  München
CENTRO DE INVESTIGACION Y TECNOLOGIA AGROALIMENTARIA DE ARAGON (CITA-IA2
Avda. Montañana 930
50059  Zaragoza
Spanien
Avda. Montañana 930
ES - 50059  Zaragoza
Institut de l'Elevage (IDELE)
149 rue de Bercy
75595  Paris
Frankreich
149 rue de Bercy
FR - 75595  Paris
Scotland's Rural College (SRUC)
JF Niven Building
KA6 5AE  Auchincruiv
Vereinigtes Königreich
JF Niven Building
GB - KA6 5AE  Auchincruiv
Associação do Instituto Superior Técnico para a Investigação e Desenvolvimento (IST-ID)
Maretec/DEM, Av. Rovisco Pais 1
1049-003  Lissabon
Portugal
Maretec/DEM, Av. Rovisco Pais 1
PT - 1049-003  Lissabon
Wageningen University (WU)
Droevendaalsesteeg 4
6708 PB  Wageningen
Niederlande
Droevendaalsesteeg 4
NL - 6708 PB  Wageningen