Stammdaten

Mountain ecosystem in a changing world: land use, pollution and pathogens (MoLUP)
Beschreibung:

Land-use and climate change are pervasive drivers of global environmental change, posing major threats to global ecosystems and biodiversity. Research to date has mostly focused either on land-use change or on climate change, but rarely on the interactions between both drivers, even though it is expected that systemic feedbacks between changes in climate and land use will have important effects on ecosystems and biodiversity. Climate change will not only alter patterns of temperature, precipitation or species pools, it will also motivate land owners to reconsider their land use decisions.

MoLUP will team up with the ongoing Belmont project “People, Pollution and Pathogens- Mountain ecosystems in a human-altered world” (P3,led by Dirk Schmeller UFZ), to explore anticipated systemic feedbacks between (1) climate change, (2) land owner’s decisions on land use, (3) land-use change, and (4) changes in ecosystems and biodiversity in the coming decades in mountain areas investigated in P3.

Within MoLUP, parts of the integrated socioecological model designed and implemented in the ongoing LUBIO project (funded by ÖAW) will be implemented in one of the four P3 sites (Pyrenees) The following two of the three main components of the model developed in LUBIO will be implemented, (1) an agent based model (ABM) that simulates decisions of important actors, (2) a spatially explicit GIS model that translates these decisions into maps of changes in land cover and land use patterns

In addition to the integrated socioecological model a catalogue of recommended policy and stakeholder actions will be developed and included in the concept of Mountains as Sentinels of Change (MESC) developed within P³.

Schlagworte: land use, biodiversity, integrated socio-ecological model, agent-based model, GIS, mountain ecosystems
Mountain ecosystem in a changing world: land use, pollution and pathogens (MoLUP)
Beschreibung:

Landnutzungs- und Klimawandel sind wichtige Treiber weltweiter Umweltveränderung und stellen eine große Bedrohung für die globale Artenvielfalt dar. Die Forschung hat sich bisher meist auf nur eine der beiden Komponenten konzentriert und selten ihr Zusammenspiel untersucht, obwohl wichtige systemische Rückkoppelungen zwischen den Auswirkungen der Klima- und Landnutzungsveränderungen auf Ökosysteme und Biodiversität zu erwarten sind. Insbesondere wird durch den Klimawandel nicht nur die Zusammensetzung der Tier- und Pflanzenarten verändert, sondern es werden auch die Landbewirtschafter dazu gezwungen, ihre Entscheidungen bezüglich Landnutzung zu überdenken.

In MoLUP werden gemeinsam mit dem laufenden Belmont Projekt „People, Pollution and Pathogens- Mountain ecosystems in a human-altered world“ (P3, geleitet von Dirk Schmeller, UFZ) die erwarteten systemischen Rückkoppelungen zwischen 1) dem Klimawandel, 2) Landnutzungsentscheidungen der Grundeigentümer, 3) Veränderungen der Landnutzung und 4) Veränderungen von Ökosystemen und Biodiversität in den kommenden Jahrzehnten untersucht.

Dafür soll ein bestehendes sozialökologisches Modell für die P3 Forschungsregion Pyrenäen adaptiert und folgende Komponenten des Modells implementiert werden: 1) ein agentenbasiertes Modell (ABM), das die Entscheidungen relevanter Akteure simuliert, 2) und ein räumlich-explizites GIS Modell, das diese Entscheidungen in Veränderungen der Landbedeckung und Landnutzungsmuster übersetzt

Zusätzlich zum integrierten sozialökologischen Modell soll auch ein Maßnahmenkatalog für Politik und andere Stakeholder erstellt werden, um die Ergebnisse des Projektes für die Region nutzbar zu machen.

Schlagworte: Landnutzung, Biodiversität, integriertes sozial-ökologisches Modell, agentenbasiertes Modell, GIS, alpine Ökosysteme
Kurztitel: MoLUP
Zeitraum: 01.06.2017 - 28.02.2018
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Veronika Gaube (intern)
  • Projektleiter/in
  • 02.10.2017 - 28.02.2018
Claudine-Caroline Egger (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.06.2017 - 28.02.2018
Helmut Haberl (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.06.2017 - 28.02.2018
Christoph Plutzar (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.06.2017 - 28.02.2018
Andreas Mayer (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.06.2017 - 28.02.2018

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §27
Forschungstyp
  • Angewandte Forschung
  • Grundlagenforschung
Sachgebiete
  • 105904 - Umweltforschung
  • 107004 - Humanökologie
  • 405004 - Nachhaltige Landwirtschaft
  • 502022 - Nachhaltiges Wirtschaften
  • 502042 - Umweltökonomie
  • 504029 - Umweltsoziologie
  • 507006 - Kulturlandschaftsforschung
  • 507024 - Umweltpolitik
  • 105205 - Klimawandel
Forschungscluster
  • Nachhaltigkeit
Genderrelevanz Genderrelevanz nicht ausgewählt
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Finanzierung

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt