Stammdaten

Cosima - Governing community-based social innovation for climate change mitigation and adaptation
Beschreibung:

Im Zentrum des Projekts COSIMA steht die Analyse sozialer Praktiken zur Klimaschonung und -anpassung in gemeinschaftsorientierten Nachhaltigkeitsinitiativen am Beispiel ausgewählter Ökodörfer und Klimagemeinden in Österreich und Deutschland. Ziel des Projekts ist es, herauszufinden, unter welchen Bedingungen erfolgreiche Praktiken entstehen und sich als soziale Innovationen stabilisieren und verbreiten können. Auf Basis dieser Analysen werden Politikinstrumente zur Unterstützung der Stabilisierung und Verbreitung klimarelevanter sozialer Innovationen entwickelt. Unter sozialen Innovationen verstehen wir neuartige Praktiken, die sich substantiell von etablierten Routinen unterscheiden, zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen und weitreichende strukturelle Wirkungen zeitigen. Im Projekt werden verschiedene Phasen der Entstehung sozialer Innovation unterschieden: die Entwicklungsphase, die Stabilisierungsphase, und die Verbreitungsphase. Jede Phase ist durch spezifische Herausforderungen gekennzeichnet, die sich jeweils als strukturelle Ermöglichungsbedingungen und Einschränkungen lesen lassen. Die Analyse dieser phasenspezifischen Strukturmerkmale ermöglicht die Entwicklung von geeigneten Politikinstrumenten zur Überwindung struktureller Barrieren für die Entwicklung und Verbreitung klimarelevante soziale Innovationen.

Schlagworte: Deutschland, Klimaanpassung, Österreich, soziale Innovation
Cosima - Governing community-based social innovation for climate change mitigation and adaptation
Beschreibung:

The objective of the project is to analyse how community-based initiatives develop and stabilise climate change mitigation and adaptation practices and to identify policy instruments and governance mechanisms to support the development, stabilisation and mainstreaming of these practices. The project links empirical analysis of community-based initiatives (ecovillages and low-carbon municipalities), stakeholder involvement and the development of policy strategies and instruments. Through participatory research carried out in a series of workshops with the individual initiatives, the project analyses the respective practices and practice networks for each stage of the social innovation process. Each phase poses specific challenges and is characterized by respective enabling and constraining structural conditions. The analysis of these challenges and structural forces is important to develop, in the last instance, appropriate policy instruments and governance mechanisms that help to overcome structural barriers and support the stabilization and mainstreaming of successful alternative practices.

Schlagworte: climate change, Germany, social innovation, space data
Kurztitel: Cosima
Zeitraum: 01.01.2015 - 28.02.2018
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Daniel Hausknost (intern)
  • Projektleiter/in
  • 01.01.2015 - 31.12.2017
Helmut Haberl (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.01.2015 - 31.12.2017
Willi Haas (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.01.2015 - 31.12.2017

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §27
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
  • Angewandte Forschung
Sachgebiete
  • 405004 - Nachhaltige Landwirtschaft
  • 105904 - Umweltforschung
  • 502022 - Nachhaltiges Wirtschaften
  • 107004 - Humanökologie
  • 504029 - Umweltsoziologie
  • 502042 - Umweltökonomie
Forschungscluster
  • Nachhaltigkeit
Genderrelevanz 0%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt