Stammdaten

Risch Lau - Skilifte, Bildpostkarten und Massentourismus. Der Fotograf Risch-Lau als Akteur im Kulturlandschaftswandel?
Beschreibung:

Im 19. Jahrhundert kam die Postkarte als Alltagskommunikationsmittel zum Einsatz. Sehr bald wurden fotografische Bildpostkarten von Touristen genutzt, um Urlaubsgrüße zu versenden. Ausgangspunkt des Projektes ist John Urry‘s Begriff der kommerziellen Fotografie als "desire-producing knowledge-machine", welche bei BildbetrachterInnen den Wunsch entstehen lässt, seinen/ihren Körper an die dargestellten Orte zu transportieren. Bildpostkarten sind immer auch mit Wissenssubtexten über die abgebildete "Natur" unterlegt und eignen sich daher als Quellen für die Umweltgeschichte.
Im Projekt wird ein seriell-ikonografischer Ansatz verwendet, um Skiliftmotive (n=1746 aus 40.000) des österreichischen Postkartenherstellers Risch-Lau zwischen 1945 bis 1970 zu analysieren. Der Fotograf produzierte Stereotype von Wintersportlandschaften, indem er Sehens(un)würdigkeit definierte. Während solche Landschaftsstereotypen von wenigen lokalen Fotografen konstruiert wurden, erreichten diese zahlreiche BildbetrachterInnen auf der ganzen Welt und beeinflussten Landschaftsbilder in den Köpfen der Menschen und ihre Reiseentscheidungen. Das Projekt wird von der Vorarlberger Landesregierung finanziert.

Schlagworte: Alltaskommunikation, Alpen, Klimaanpassung, Postkarte
Risch Lau - A Visual History Approach to the Environmental History of the Alps
Beschreibung:

Originally developed as a means of everyday communication, postcards were used by tourists to send holiday greetings to the significant others at home. Starting point of this project is John Urry’s notion of commercial photography as "desire-producing knowledge-machine". It stimulates desires of the beholder to transport his/her body to the depicted places but also provides knowledge of the Alps as serviceable nature.
In this project, a serial-iconographic approach is applied to study ski lift motifs (n=1746) in the oeuvre of the Austrian picture postcard producer Risch-Lau from 1945 to 1970. The photographer created a stereotype of Alpine winter sport landscapes by selecting what was worth seeing and not worthy of being seen. The studied landscape stereotypes refer to a desirable relationship between environment and society. While they were constructed by few photographers, countless peoples’ choices were influenced by them.
The project is financed by the Vorarlberger Landesregierung (Provincial government of the province Vorarlberg, Austria).

Schlagworte: environmental history, everyday communication, alps
Kurztitel: Risch Lau
Zeitraum: 01.01.2015 - 29.06.2016
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Verena Winiwarter (intern)
  • Projektleiter/in
  • 01.01.2015 - 29.06.2016
Robert Groß (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.01.2015 - 30.06.2015

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §27
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
  • Angewandte Forschung
Sachgebiete
  • 105905 - Umweltschutz
  • 107004 - Humanökologie
  • 105904 - Umweltforschung
  • 601007 - Geschichtliche Landeskunde
Forschungscluster
  • Nachhaltigkeit
Genderrelevanz 30%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Finanzierung

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt