Stammdaten

CentForCSink - Die Effekte von vergangener Walddynamik und zukünftigem Klimawandel auf die Kohlenstoff-Senkenwirkung einer temperierten Waldlandschaft
Beschreibung:

Die Wälder gemäßigter Klimazonen gelten als wichtige CO2-Senken und
sollen einen positiven Einfluss auf die Klimaerwärmung haben. Diese
Ökosysteme unterliegen aber selbst dem Klimawandel und wurden über
Jahrhundertelang genutzt. CentForCSink untersucht die Langzeitfolgen
historischer Nutzung für die gegenwärtige CO2-Senke-Funktion dieser
Wälder und deren zukünftige Entwicklung am Objekt des National Parks
Kalkalpen. Das Projekt verbindet drei Beobachtungsebenen von der
Einzelparzelle über die mehrere Hektar umfassende Monitoring-Site-Zöbelboden bis zur Waldlandschaft des Nationalparks, und
deckt einen Zeitraum von ca. 1885 bis zur Gegenwart und darüber hinaus. CentForCSink ist ein Kooperationsprojekt mit dem Umweltbundesamt, der Universität für Bodenkulutr und dem Bundesforschungszentrum für Wald.
Vier Arbeitspakete bündeln die Expertise. Zwei davon sammeln und
modellieren empirische Daten der LTER-Site Zöbelboden, zwei weitere
fokussieren auf das gesamte Nationalpark-Gebiet, darunter das
Arbeitspaket 3, "Historical Land-use and Disturbance Regimes", das am
Institut für Soziale Ökologie verankert ist. Dieses Teilprojekt erarbeitet zum einen die historischen Waldnutzungs- und Störungsdaten für die Modellierung der vergangenen und zuküfntigen CO2-Senkefunktion,
und unternimmt zum anderen eine Analyse der Störungs- und Nutzungsregime ca. von 1885 bis 2010, d.h. der zeitlichen Struktur verschiedener Nutzungs- und Störungsereignisse auf dem Gebiet des heutigen Nationalparks.

Schlagworte: LTSER, Ökosysteme, Wald
CentForCSink
Beschreibung:

Temperate forests have been identified as major carbon (C) sinks to the
atmosphere, mitigating climate change. However, these forests are also
subject to climate change, and have been strongly altered by humans in
the past. CentForCSink aims to study the effects of 20th century legacies (i.e. land use, climate and disturbances) on the current C sink
of a temperate forest landscape (National Park Kalkalpen) and its future
trajectories in the 21st century. The project team addresses these
questions using models and empirical data, upscaling forest C dynamics
from the plot to the catchment and the regional scale.
CentForCSink is a joint project together with the Environment Agency
Austria - UBA, the University of Natural Resources and Life Sciences -
BOKU, and the Austrian Research Centre for Forests - BFW. The research design combines four nested work-packages: Two work-packages focus on the plot- and catchment level at the LTER-Site Zöbelboden. Two work-packages will cooperate in empirically describing and modelling both the 20th century land-use history and the future development on landscape level.
Among these work-packages, WP3 "Historical Land-use and Disturbance
Regimes" is being carried out at the Department of Social Ecology.
Besides providing historical data for modelling the past and future
C-trajectories, this work-package also analyses the temporal structure
of forest use and disturbance throughout the historical period of
reference (app. 130 years from 1880 to 2010) by means of Geometric Data Analysis. The result of this analysis will also contribute to
environmental history as a standalone result.

Schlagworte: ecosystems, forest, LTSER
Kurztitel: CentForCSink
Zeitraum: 01.04.2015 - 28.02.2018
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Martin Schmid (intern)
  • Projektleiter/in
  • 01.04.2015 - 28.02.2018
Rita Garstenauer (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.04.2015 - 28.02.2018

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §27
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
  • Angewandte Forschung
Sachgebiete
  • 105904 - Umweltforschung
  • 105905 - Umweltschutz
  • 107004 - Humanökologie
  • 601008 - Geschichtswissenschaft
Forschungscluster
  • Nachhaltigkeit
Genderrelevanz 0%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Finanzierung

Förderprogramm
Austrian Climate Research Programme (ACRP)
Organisation: Klima- und Energiefonds der Österreichischen Bundesregierung

Kooperationen

Organisation Adresse
Universität für Bodenkultur, Department für Wald- und Bodenwissenschaften (BOKU-Wald)
Peter Jordan-Straße 82
1190 Wien
Österreich
Peter Jordan-Straße 82
AT - 1190  Wien
Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BWF)
Seckendorff-Gudent-Weg 8
1131 Wien Postfach
Österreich
Seckendorff-Gudent-Weg 8
AT - 1131  Wien Postfach