Stammdaten

Empowered Experts: Förderung der Nachhaltigkeit wissenschaftlicher Expertise durch Aufbau kommunikativer und beraterischer Kontext- und Komplementärkompetenz
Beschreibung:

In einem bereits über 2 Jahre währenden informellen Diskussionsprozess hat eine Gruppe von WissenschaftlerInnen und wissenschaftliche orientierten BeraterInnen ein Problem identifiziert, das insbesondere dort, wo wissenschaftliche Erkenntnisse der Grundlagenforschung unmittelbar gesellschaftlich relevant sind, wie in den Klima- und Umweltwissenschaften, besteht.

ForscherInnen wollen „der Öffentlichkeit“ ihre Erkenntnisse vermitteln, erwarten sich davon „Wirksamkeit“ und werden häufig frustriert. Das kann dazu führen, dass sie zunehmend die Seiten wechseln, mehr und mehr selbst zu Aktivisten werden, oder aber, dass sie sich frustriert aus der Kommunikation zurückziehen.

Vielerorts werden Ausbildungen zur Stärkung der „kommunikative Skills“ angeboten, WissenschaftlerInnen wird nahegelegt, bessere rhetorische Strategien anzuwenden und sich professioneller zu präsentieren. Daran ist nichts verkehrt, doch es löst nur einen Teil des Problems.

Wir gehen davon aus, dass NaturwissenschaftlerInnen grundlegendes Wissen über Gesellschaft benötigen, um erfolgreich kommunizieren zu können. Es geht darum, die Logik der Organisationen, mit denen sie es zu tun haben, zu verstehen und Kompetenzen in der Analyse und Steuerung sozialer Prozesse zu erwerben.

Schlagworte: Nachhaltigkeit, Expertise, Inter- und TransdisziplinaritätWissenschaft, Technik in der Gesellschaft
Kurztitel: Empowered Experts
Zeitraum: 01.09.2014 - 01.12.2016
Kontakt-Email: -
Homepage: -

Zuordnung

Organisationseinheit
Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (Klagenfurt, Graz, Wien)
 
Institut für Technik- und Wissenschaftsforschung
Sterneckstraße 15
9020  Klagenfurt am Wörthersee
Österreich
   andrea.lassnig@aau.at
zur Organisation

Kategorisierung

Projekttyp Auftragsforschung
Förderungstyp §27
Forschungstyp
  • Sonstige Forschung
Sachgebiete
  • 105904 - Umweltforschung
  • 509017 - Wissenschaftsforschung
Forschungscluster
  • Nachhaltigkeit
Genderrelevanz 10%
Projektfokus
  • Science to Professionals (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt