Stammdaten

Transdisciplinarity in Austrian literature, art and culture of the Interwar Period / Transdisziplinäre Konstellationen in der Österreichischen Literatur, Kunst und Kultur der Zwischenkriegszeit
Beschreibung:

Aufbauend auf Recherchen aus dem FWF-Projekt "Moderne und Antimoderne in der Österreichischen Literatur der 1920er Jahre" (P 20402, 2008-2012) wird im gegenständlichen Projekt zum einen das literarisch-publizistische Feld der österr. Zwischenkriegszeit auf Quellen und Leitdiskurse hin fertig erschlossen, was aufgrund der immensen Materiallage bislang nicht möglich war. Zum anderen werden, daraus abgeleitet, neue Fragestellungen und interdisziplinäre Konstellationen zwischen verschiedenen künstlerisch-kulturellen Phänomenen und deren Wirkung auf gesellschaftliche, (alltags)kulturelle Sphären thematisiert und dokumentiert.

Dies betrifft vor allem Bereiche, in denen transdisziplinäre Konstellationen von Bedeutung waren wie z.B. in den Schnittflächen von Text- und Medienkultur (z.B. Ausstellungskultur), verbale und tonale Avantgarde-Konzepte (z.B. Wiener Kinetismus), kultur-politische Debatten (Amerika-Russland-Diskurse) und zwar nicht nur im Hinblick auf deren politische Dimension, sondern v.a. auch hinsichtlich der Alltagskultur, habituellen Modelle und ihrer künstlerischen Angebote. Zu erwarten sind dabei wichtige Text- und Mediendokumente, die aufgrund der faschistischen Erfahrung und der Nachkriegsverdrängung weitgehend in Vergessenheit geraten sind. Die erwarteten und z.T. bereits gesicherten zirka 60.000 Einträge werden in eine kommentierte Quellendokumentation einfließen sowie in eine online-Plattform (http://litkult1920er.aau.at).


Begleitet wird dieses Projekt von mehreren internationalen Tagungen und von themenzentrierten Workshops; für 2015 z.B. zum Schwerpunktthema "Russlandbilder-Russlanddiskurse" in der österreichischen Kultur, Kunst und Literatur 1918-1934, 2016 von einem Workshop zur Alltagkultur und einer Internat. Tagung "Exploration urbaner Räume".


Schlagworte: Leitdiskurse, Epochenprofil, Moderne-Avantgarde-Debatten, Alltagskultur, Urban Space-Konzepte, Medienwandel, Ausstellungs- und Massenkultur
Transdisciplinarity in literature, culture and art in the Austrian Interwar Period
Beschreibung:

Based on research carried out inthe FWF-project (Moderne und Antimodernein der Österreichischen Literatur der 1920er Jahre, 2008-2012) and based onrecent publications this project on one hand will complete the exploration ofthe wide field of literary and feuilletonistic texts of the Austrian interwarperiod. On the other hand it will face new questions in order to outline moreprecisely contemporary discourses and contributing insofar to a more dynamiccultural and artistic profile of the epoche.

This affects especially areasin which transdisciplinary constellations were of importance as for example inthe intersections of text- and media-culture (e.g. exhibition-cultureconcepts), scriptural and tonal art avant-garde concepts (Viennese Cinetism),cultural and political debates as America- and Russia- discourses focalizing notonly on their political dimensions but also concerning popular culture,habitual models and artistic offers. This research will provide importanttextual and media-documents with programmatic character fall in oblivion due tothe fascist experience and forms of postwar repressions. The expected and inpart already secured material (60.000 entries) on the one hand should beincorporated in a representative documentation (commented source volumes) andon the other hand into an online platform. (see: http://litkult1920er.aau.at).


Finally, the aforementioned documentations will beenriched by specific publications of envisioned workshops and internationalconferences concerning transdisciplinarity in avant-gard concepts, urban spaceexperiences in literature or America- and Russia-discourses (starting withRussia-discourses in nov. 2015).

Schlagworte: transdisciplinarity, popular culture, text- and media avantgarde concepts, urban space exploration, Feuilletonism
Kurztitel: Transdisziplinäre Konstellationen
Zeitraum: 15.12.2014 - 14.06.2018
Kontakt-Email: -
Homepage: http://www.uni-klu.ac.at/germ

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Primus Heinz Kucher (intern)
  • Projektleiter/in
  • 15.12.2014 - 14.06.2018
Rebecca Unterberger (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 15.12.2014 - 31.05.2017
Martin Erian (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 15.12.2014 - 31.12.2017
Marion Koschier (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.02.2017 - 14.06.2018
Martina Pipp (intern)
  • stud. Mitarbeiter/in
  • 01.02.2017 - 14.06.2018

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §26
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
Sachgebiete
  • 602014 - Germanistik
  • 604020 - Kunsttheorie
  • 604021 - Medienkunst
Forschungscluster
  • Visuelle Kultur
Genderrelevanz 50%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt