Stammdaten

UNEP Globale MFA Datenbank - Assessment of Global Material Flows and Resource Productivity
Beschreibung:

Mit den politischen Programmen zur Steigerung der Ressourceneffizienz (EU Leitinitiative, Österreichischer REAP, UNEP Decoupling Report, etc.) haben Daten über Materialflüsse hohe Relevanz erlangt. Damit wächst das Interesse und der Bedarf an einer globalen Datenbank, die harmonisierte MFA Daten auf den neuesten Stand der Methodenentwicklung bereitstellt. Eine solche Datenbank würde einer intensiven Nutzung durch politische VertreterInnen, NGOs, wissenschaftliche Institutionen, aber auch Unternehmen zukommen.
Unter der Schirmherrschaft und teilweisen Finanzierung der UNEP wurde 2012 ein Projekt gestartet, in dem die existierenden internationalen MFA-Datenbasen unter Beteiligung aller bisher daran wirkenden Institute zusammengeführt und als offizielle internationale Datenbank der UNEP publiziert. Gemeinsam mit der Veröffentlichung der Datenbank wird auch ein Assessment Report publiziert.
Die Erstellung der MFA Datenbank wird unter der Leitung von Heinz Schandl (CSIRO) und Marina Fischer-Kowalski (Institut für Soziale Ökologie) und in Kooperation zwischen dem Institut für Soziale Ökologie, dem CSIRO, der WU und dem IFEU sowie den weiteren Vertretern der Working Group bearbeitet.

Schlagworte: Statistik, UNEP
UNEP Global MFA Database - Assessment of Global Material Flows and Resource Productivity
Beschreibung:

Political programs on the increase of resource productivity were published recently (EU flagship initiative on a resource efficient Europe, Austrian Resource Efficiency Action Plan (REAP), UNEP Decoupling Report, etc.) that require global MFA data as the empirical ground for monitoring and analysis. These MFA database should provide internationally harmonized data based on latest state of the art methods. Such a database will be used intensively by political representatives, NGOs, scientific institutions, but also business.
In 2012, a project was launched under the auspice and partly financing of the UNEP which integrates and harmonizes existing global MFA data of the institutions most relevant in MFA research. The global MFA database will be published as an official database of the UNEP. Together with the publication of the MFA database, an Assessment Report will be published.
The compilation of the MFA database is organized and lead by Heinz Schandl (CSIRO) and Marina Fischer-Kowalski (Institute of Social Ecology) and in cooperation between the Institute of Social Ecology, the CSIRO, the WU, and the IFEU as well as further representatives of the UNEP Working Group.

• To establish an information base on the history and state of global material use for all major natural resources – biomass, fossil fuels, metal ores and industrial and construction minerals – with a particular level of detail for specific materials and a set of high level indicators for policy planning and policy evaluation.

• To institutionalize the global material flow and resource productivity accounts under the auspices of the United Nations Environment Programme (UNEP), to ensure regular updates and reporting on global trends for natural resource use.

Schlagworte: Material Flow Accounting, UNEP
Kurztitel: UNEP Globale MFA Datenbank
Zeitraum: 01.02.2014 - 16.12.2016
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Marina Fischer (intern)
  • Projektleiter/in
  • 01.02.2014 - 16.12.2016
Fridolin Krausmann (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.02.2014 - 01.04.2015
Nina Eisenmenger (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.02.2014 - 01.04.2015
Sylvia Gierlinger (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.02.2014 - 01.04.2015

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §27
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
  • Angewandte Forschung
Sachgebiete
  • 105904 - Umweltforschung
  • 107004 - Humanökologie
  • 405004 - Nachhaltige Landwirtschaft
  • 502022 - Nachhaltiges Wirtschaften
  • 502042 - Umweltökonomie
  • 504029 - Umweltsoziologie
Forschungscluster
  • Nachhaltigkeit
Genderrelevanz 0%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Organisation Adresse
Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH
Deutschland
DE  
Wirtschaftsuniversität Wien
Augasse 2-6
1090  Wien
Österreich
Augasse 2-6
AT - 1090  Wien
Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation (CSIRO)
37 Graham Rd
3169  Clayton South VIC
Australien
37 Graham Rd
AU - 3169  Clayton South VIC