Stammdaten

Simulation und Analyse kritischer Netzwerk-Infrastrukturen in Städten
Beschreibung:

Ziel des Projekts ODYSSEUS istes, ein mehrschichtiges Risikomodell einer Stadt zu erstellen, das dieNetzwerke der zentralen Versorgungsinfrastrukturen (Strom, Gas, IKT, etc.)sowie die Transportnetzwerke bis zu einem bestimmten Abstraktionslevel hinbeschreibt. Auf Basis dieses Modells werden potentielle Bedrohungen (sowohlNaturkatastrophen als auch durch Menschen verursachte Zwischenfälle) simuliert.Hierzu werden mathematische Modelle aus der Stochastik (z.B. Markov-Ketten,probabilistische Automaten) angewendet, um die dynamischen Zusammenhängerealitätsnah darzustellen. Dies ermöglicht nicht nur eine detaillierte Analyseder Auswirkungen dieser Bedrohungen auf eine einzelne kritische Infrastruktur,sondern auch die Analyse von möglichen Kaskadeneffekten innerhalb des gesamtenNetzwerks der kritischen Infrastrukturen aus Sicht der städtischen Bevölkerung.Aus dieser Erkenntnis können zielgerichtete Sicherheitsmaßnahmen abgeleitetwerden, welche durch präventive Umsetzung die Auswirkungen im Ereignisfallminimieren

Schlagworte: Sicherheit, Cyber-Physical Systems, Artificial Intelligence, Critical Infrastructures
Kurztitel: ODYSSEUS
Zeitraum: 01.10.2019 - 30.09.2021
Kontakt-Email: -
Homepage: https://www.syssec.at/de/projekte/odysseus

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Stefan Rass (intern)
  • 01.10.2019 - 30.09.2021

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §27
Forschungstyp
  • Angewandte Forschung
Sachgebiete
  • 102016 - IT-Sicherheit
  • 102034 - Cyber-Physical Systems
Forschungscluster
  • Selbstorganisierende Systeme
Genderrelevanz Genderrelevanz nicht ausgewählt
Projektfokus
  • Science to Professionals (Qualitätsindikator: II)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen
  • System Security

Kooperationen

Keine Partnerorganisation ausgewählt