Stammdaten

Future Lectures 2019
Beschreibung:

Eine Gruppe von Studierenden und Wissenschaftlerinnen organisieren die Future Lectures unter dem Titel "Wandel kommunizieren, Kommunikation im Wandel" in Klagenfurt. Die Future Lectures sind eine Veranstaltungsreihe des BMNT, durchgeführt vom FORUM Umweltbildung in Kooperation mit der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Die Veranstaltung bietet eine Plattform, um aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen sichtbar zu machen. Durch die jüngsten politischen und gesellschaftlichen Ereignisse wie die Demo-Streiks der Fridays For Future-Bewegung wird der Klimawandel stärker in den politischen Fokus gerückt. Zugleich zeichnet sich ein kommunikativer Wandel ab, der die etablierten Kommunikationsmechanismen in Frage stellt und herausfordert. Prominente Beispiele hierfür sind die neuen Wege der Meinungsbildung durch Social Media oder die Wiederentdeckung von Streiks als Mittel der Kommunikation durch und für die junge Generation. 


Diese Themen des gesellschaftlichen und klimatischen Wandels werden  bei den Future Lectures in Klagenfurt im Herbst 2019 aufgegriffen. Klassische Kommunikationsmechanismen werden dabei auf den Kopf gestellt und neue Kommunikationswege mit SchülerInnen, KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen und anderen Gesellschaftsgruppen beschritten. Ziel der Veranstaltung ist es, gemeinsam mit anderen Teilnehmern diese neuen Wege der Kommunikation zu erkunden, zu reflektieren und sich dazu auszutauschen. 

Schlagworte: Future Lectures; Kommunikation; Wandel; Fridays for Future; kommunizieren; Forum Umweltbildung;
Kurztitel: Future Lectures 2019
Zeitraum: 01.05.2019 - 31.12.2019
Kontakt-Email: futurelectures@aau.at
Homepage: -

Kategorisierung

Projekttyp laufender Arbeitsschwerpunkt
Förderungstyp Sonstiger
Forschungstyp
  • Sonstige Forschung
Sachgebiete
  • 507017 - Sozialgeographie
  • 508 - Medien- und Kommunikationswissenschaften
Forschungscluster
  • Nachhaltigkeit
Genderrelevanz 100%
Projektfokus
  • Science to Public (Qualitätsindikator: n.a.)
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Finanzierung

Keine Förderprogramme vorhanden

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt