Stammdaten

Diversität und Heterogenität im Unterricht am Beispiel der Praxisschule Verbundmodell Neue Mittelschule Klagenfurt
Beschreibung:

Projektbeschreibung:

Das gesellschaftlich brisante Thema Inklusion wurde in der neuen LehrerInnenausbildung als Querschnittsthema im Curriculum und als Schwerpunkt im Bereich der Bildungswissenschaftlichen Grundlagen verankert.  Die schulische Inklusion ist eng verbunden mit dem Begriff der Heterogenität und wirft unweigerlich die Frage auf, wie damit im Unterricht umgegangen werden soll.  Das Konzept der Differenzierung kann einen Beitrag zu dieser Heterogenitätsthematik leisten, „indem es auf die Vielfalt der Lernenden mit einem flexiblen, variantenreichen und differenzverträglichen Unterricht antwortet“ (Joller-Graf 2010, S. 123). In der Praxisschule Verbundmodell NMS Klagenfurt (die seit Oktober 2017 Kooperationsschule der AAU ist) bietet sich die Möglichkeit, in sogenannten „Inklusionsklassen“ den Unterricht zu beobachten, Lehrende und Lernende zu befragen und Rahmenbe-dingungen zu analysieren.  

Das geplante Projekt hat zum Ziel, die forschungsgeleitete Lehre zu diesem Themenschwerpunkt zu verstärken, vor allem durch Entwicklung von Arbeitsmaterialien für Lehrende und Studierende, insbesondere für die Lehrver-anstaltung „Diversität und Inklusion“ im Rahmen der Bildungswissenschaftlichen Grundlagen. Darüber hinaus werden die beabsichtigten Ergebnisse des Projekts, wie Erkenntnisse über Qualitätskriterien für den Umgang mit Diversität und Heterogenität, wesentlich zur Unterrichtsentwicklung für inklusive Schulen beitragen. Die gemeinsam angestrebte Publikation der Forschungsergebnisse könnte neue wertvolle Synergien zwischen Forschung und Praxis schaffen und zudem weitere Forschungsinitiativen und Diskussionen initiieren.  

Forschungsmethoden:  

Die Forschung hat einen explorativen Charakter. Es wird sowohl mit quantitativen (Fragebogen) als auch mit qualitativen Forschungsmethoden (teilnehmende Beobachtung, Interviews) gearbeitet.  

Projektziele: 

  • Erkenntnisse über Methoden der Differenzierung im Unterricht gewinnen 
  • Erkenntnisse über Gelingensfaktoren von Differenzierung im Unterricht für die neue LehrerInnenausbildung zur Verfügung stellen
  •  Erkenntnisse über Qualitätskriterien für den Umgang mit Diversität und Heterogenität in der Schule gewinnen

Projektergebnisse: 

  • Qualitätskriterien für den Umgang mit Diversität und Heterogenität in der Schule
  • Video mit Arbeitsmaterial für den Einsatz in der Lehre der Bildungswissenschaftlichen Grundlagen 
  • Publikation der Resultate aus dem Forschungsprojekt
Schlagworte: Inklusion in der Schule, Heterogenität, Diversität,
Kurztitel: Inklusion in der Schule
Zeitraum: 01.12.2017 - 31.12.2019
Kontakt-Email: Elisabeth.Jaksche-Hoffman@aau.at
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Elisabeth Jaksche-Hoffman (intern)
  • Projektleiter/in
  • 01.12.2017 - 31.12.2019
Judith Koren (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.12.2017 - 28.02.2019
Vesna Kucher (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.12.2017 - 31.12.2019
Martina Rulofs (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.12.2017 - 31.12.2019
Samantha Clay (extern)
  • Kooperationspartner/in
  • 01.12.2017 - 31.12.2019
Petra Gaggl (extern)
  • Kooperationspartner/in
  • 01.12.2017 - 31.12.2019

Kategorisierung

Projekttyp laufender Arbeitsschwerpunkt
Förderungstyp Sonstiger
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
  • Angewandte Forschung
Sachgebiete
  • 503034 - Inklusive Pädagogik
Forschungscluster
  • Bildungsforschung
Genderrelevanz Genderrelevanz nicht ausgewählt
Projektfokus
  • Science to Professionals (Qualitätsindikator: n.a.)
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Finanzierung

Keine Förderprogramme vorhanden

Kooperationen

Organisation Adresse
Praxisschule Verbundmodell Neue Mittelschule Klagenfurt
Hubertusstraße 1
9020  Klagenfurt
Österreich
Hubertusstraße 1
AT - 9020  Klagenfurt