Stammdaten

Themenfeld: Integrierte Sozialökologische Modellierung
Beschreibung:

Modelle sind vereinfachte Abbilder komplexer Sachverhalte, die in vielfacher Weise nützlich sein können: Sie helfen, Zusammenhänge besser zu verstehen, vergangene Systemzustände anhand lückenhafter Daten zu rekonstruieren, Prognosen oder Szenarien über zukünftige Entwicklungen zu erstellen und Kommunikationsprozesse zu strukturieren.

Das Themenfeld Integrierte Sozialökologische Modellierung befasst sich mit der Analyse komplexer Prozesse der Gesellschaft-Natur-Interaktion. Ziel ist es, Computermodelle zu erzeugen, welche die Wechselwirkungen zwischen Entscheidungen von Akteuren, politischen und institutionellen Rahmenbedingungen, sozioökonomischen Prozessen auf der einen und wesentlichen ökologischen Mustern und Prozessen auf der anderen Seite abbilden können. Diese Modelle dienen der Strukturierung interdisziplinärer Kommunikation: Die Notwendigkeit, im Modell Variablen und deren wechselseitige Beeinflussung explizit zu machen, fördert die Genauigkeit im interdisziplinären Gedankenaustausch.

Mit Hilfe unserer sozialökologischen Modelle analysieren wir sowohl Veränderungen von Landnutzung, als auch von sozioökonomischen und sozialökologischen Material-, Stoff- und Energieflüssen, etwa Stickstoff- Kohlenstoff- und Biomasseflüsse. Dabei arbeiten wir auf unterschiedlichen räumlichen und zeitlichen Ebenen, von lokalen Studien in LTSER-Plattformen bis hin zu globalen Veränderungen in Ernährung, Landnutzung und Biomasseflüssen. Unsere bisherigen Erfahrungen zeigen, dass partizipative Modellentwicklung, bei der Modelle gemeinsam mit Stakeholdern entwickelt werden sehr gut geeignet ist, Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen und so Verständigung über Zukunftsbilder zu strukturieren.

Schlagworte: Modelle, Gesellschaft-Natur-Interaktion
Kurztitel: Integrierte Sozialökolog. Modellierung
Zeitraum: 01.01.2010 - 28.02.2018
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Veronika Gaube (intern)
  • Projektleiter/in
  • 01.01.2010 - 28.02.2018

Kategorisierung

Projekttyp laufender Arbeitsschwerpunkt
Förderungstyp Sonstiger
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
  • Angewandte Forschung
Sachgebiete
  • 105904 - Umweltforschung
  • 107004 - Humanökologie
  • 105205 - Klimawandel
  • 405004 - Nachhaltige Landwirtschaft
  • 502022 - Nachhaltiges Wirtschaften
  • 502042 - Umweltökonomie
  • 504029 - Umweltsoziologie
  • 507006 - Kulturlandschaftsforschung
  • 507024 - Umweltpolitik
Forschungscluster
  • Nachhaltigkeit
Genderrelevanz Genderrelevanz nicht ausgewählt
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Finanzierung

Keine Förderprogramme vorhanden

Kooperationen

Keine Partnerorganisation ausgewählt