Stammdaten

AbsolventInnenbefragung an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Beschreibung:

Mit Beginn im Herbst 2014 werden jährlich AbsolventInnen derAlpen-Adria-Universität Klagenfurt, etwa drei Jahre nach Studienabschluss, zuihrem erfolgreich abgeschlossenen Studium, sowie zu Aspekten des Übergangs inErwerbstätigkeit, und schließlich zu ihrer Verbundenheit mit ihrer almamater befragt.

Die Ergebnisse sollen einerseits „steuerungsrelevante Daten“ liefern, umuniversitäre EntscheidungsträgerInnen – etwa das Rektorat, oder DekanInnen,nicht zuletzt StudienprogrammleiterInnen sowie Curricularkommissionen –hinsichtlich Qualitätssicherung und -entwicklung von Studien und Lehre zuunterstützen. Eine Art „Rückmeldesystem“ von AbsolventInnen an ihreAbschlussinstitution ist unabdingbar für Überprüfung und Weiterentwicklung desGegebenen („Qualitätsmanagement“).

Andererseits steht die AbsolventInnenbefragung in der Tradition am Institutfür Soziologie seit 1988 etablierter Studien zum Übergang vom Bildungssystem indas System organisierter Beschäftigung und soll dazu beitragen, die Entwicklungeiner österreichischen Universität mit Implementierung des Bologna-Prozesses, undvor dem Hintergrund einer Wissensgesellschaft, zu beleuchten. Damit steht dieseregelmäßige Befragung in der Tradition etwa der Studie „Arbeitssituation vonUniversitäts- und Fachhochschulabsolvent/innen“ (2009/10) oder vergleichbarerdeutscher AbsolventInnenstudien.

Schlagworte: AbsolventInnen, Universität, Studium, Beschäftigung
Kurztitel: AbsolventInnenbefragung
Zeitraum: 01.10.2014 - 31.12.2017
Kontakt-Email: helmut.guggenberger@aau.at
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Helmut Guggenberger (intern)
  • Koordinator/in
  • Kontaktperson
  • 01.10.2014 - 31.12.2017
  • 01.10.2014 - 31.12.2017
Theresa Kaaden (intern)
  • Administrator/in
  • 01.10.2014 - 31.12.2017

Kategorisierung

Projekttyp laufender Arbeitsschwerpunkt
Förderungstyp Sonstiger
Forschungstyp
  • Angewandte Forschung
Sachgebiete
  • 504005 - Bildungssoziologie
Forschungscluster
  • Bildungsforschung
Genderrelevanz 60%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Finanzierung

Keine Förderprogramme vorhanden

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt