Stammdaten

IMST 2016-2018
Beschreibung:

IMST ist ein flexibles Unterstützungssystem. Ziel ist es, eine Innovationskultur zur Stärkung des MINDT-Unterrichts (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Deutsch, Technik) an österreichischen Schulen zu etablieren und strukturell zu verankern. Die Förderstruktur von IMST ist in ein Netzwerkprogramm und mehrere Themenprogramme gegliedert. Im Netzwerkprogramm unterstützt IMST auf Basis von Ziel- und Entwicklungsvereinbarungen „Regionale Netzwerke“. Diese haben ihrerseits wiederum im Rahmen von Regionalentwicklungskonzepten die Möglichkeit, „Bezirksnetzwerke“, „Regionale Fachdidaktikzentren“ und "RECC", „Fachgruppen an Schulen“, „Netzwerke zwischen Schulen“ oder andere regionale bzw. lokale Initiativen zu fördern. Die Netzwerke stärken mit ihren Aktivitäten Erfahrungsaustausch, Wissenstransfer und inhaltliche sowie strukturelle Weiterentwicklung im Bildungsbereich und verbreiten Erkenntnisse und Erfahrungen auf regionaler Ebene. In den Themenprogrammen können Lehrerinnen und Lehrer innovative Unterrichts- und Schulprojekte einreichen und werden über ein Schuljahr hinweg von Programmteams (bestehend aus WissenschaftlerInnen an Pädagogischen Hochschulen und Universitäten sowie SchulpraktikerInnen) begleitet. Die Themen sind sowohl pädagogischer als auch fachdidaktischer Natur, eine Verknüpfung der beiden Ebenen erfolgt in jedem Programm. Die Zusammenarbeit von WissenschaftlerInnen und Lehrkräften begünstigt die Verschränkung von Schulpraxis und LehrerInnenbildungsinstitutionen. Zentrale Prinzipien im Projekt sind die Förderung von Chancengerechtigkeit unter besonderer Berücksichtigung von Geschlechteraspekten (unter anderem durch das IMST Gender Netzwerk) und die Implementierung von Evaluation auf allen Ebenen. Die Begleitforschung ist vorwiegend als angewandte Forschung konzipiert, teilweise erfolgt auch Grundlagenforschung. Die in IMST gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse werden durch den IMST-Newsletter, das IMST-Wiki und die IMST-Tagung verbreitet. Das Projekt IMST wird vom Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung (IUS) an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt koordiniert und großteils vom BMB finanziert. Die Forschung zu IMST wird seitens des IUS und dessen Partnerinstitutionen eingebracht.

Schlagworte: Bildungsnetzwerk, Schulentwicklung, Innovationen, Fachdidaktik
Kurztitel: IMST 2016-2018
Zeitraum: 01.01.2016 - 31.03.2019
Kontakt-Email: imst@aau.at
Homepage: http://www.imst.ac.at

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Konrad Krainer (intern)
  • Projektleiter/in
  • 01.01.2016 - 31.12.2018
Heimo Senger (extern)
  • Projektleiter/in
  • 01.01.2016 - 31.12.2018
Franz Rauch (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.01.2016 - 31.12.2018
Stefan Zehetmeier (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.01.2016 - 31.12.2018
Josef Hödl-Weißenhofer (intern)
  • Koordinator/in
  • 01.01.2016 - 31.12.2018
Barbara Orasche (intern)
  • Koordinator/in
  • 01.01.2016 - 31.12.2018
Christine Oschina (intern)
  • Koordinator/in
  • 01.01.2016 - 31.12.2018
Mira Dulle (intern)
  • Koordinator/in
  • 01.01.2016 - 31.12.2018
Petra Korenjak (intern)
  • Koordinator/in
  • 01.01.2016 - 31.12.2018
Doris Arztmann (intern)
  • Koordinator/in
  • 01.01.2016 - 31.12.2018

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §27
Forschungstyp
  • Sonstige Forschung
Sachgebiete
  • 509 - Andere Sozialwissenschaften
Forschungscluster
  • Bildungsforschung
Genderrelevanz 10%
Projektfokus
  • Science to Professionals (Qualitätsindikator: *)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen
  • IMST

Finanzierung

Förderprogramm
Bundesministerium für Bildung und Frauen
Organisation: Bundesministerium für Bildung

Kooperationen

Organisation Adresse
Pädagogische Hochschulen
Österreich
AT  
Uni Graz
Universitätsplatz 3
8010  Graz
Österreich
   j.zollner@uni-graz.at
Universitätsplatz 3
AT - 8010  Graz
Bundesministerium für Bildung
Minoritenplatz 5
1010  Wien
Österreich
http://www.bmb.gv.at
Minoritenplatz 5
AT - 1010  Wien
LSR Österreichs
Österreich
AT