Stammdaten

Unternehmens-Exit und Wiedereinstieg: Eine Analyse der "high-potential" Entrepreneure in Österreich
Beschreibung:

Der Beitrag neuer technologieorientierter Unternehmen zum Wirtschaftswachstum ist trotz des geringen Anteils an einer Gründungskonhorte überproportional hoch. Die Analyse dieser Unternehmen sowie ihrer Gründer ist daher von Relevanz. Viele dieser "high-potential" Entrepreneure trennen sich aber bereits wenige Jahre nach Gründung von ihrem Unternehmen, sei es durch erfolgreichen Verkauf oder auch unfreiwillig aufgrund von Konkurs.
Forschungsergebnisse zeigen, dass diese Entrepreneure, unabhängig davon, ob diese Trennung mit persönl. Gewinn od. Verlust verbunden war, ein interessantes unternehm. Potential darstellen. Besonderer Fokus des Forschungsprojekts wird auf die Beziehung zw. "Ausstiegserfahrung" der Entrepreneure sowie deren daraus resultierenden Handlungen gelegt. Die Studie leistet einen theoretischen Beitrag zum besseren Verständnis unternehmerischen Aus- u. Wiedereinstiegs u. hat somit hohe Relevanz für Entrepreneure sowie deren Unterstützungssysteme.

Schlagworte: Entrepreneurship, Entrepreneurial exit, Entrepreneurial re-engagement, Growth
Kurztitel: Unternehmens-Exit u. Wiedereinstieg
Zeitraum: 01.07.2015 - 31.08.2017
Kontakt-Email: gertraud.hellwagner-beham@aau.at
Homepage: http://www.aau.at/iug

Zuordnung

Organisationseinheit
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
 
Institut für Innovationsmanagement und Unternehmensgründung
Universitätsstraße 65-67
9020  Klagenfurt
Österreich
   nina.hofbauer@aau.at
zur Organisation

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §26
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
Sachgebiete
  • 5020 - Wirtschaftswissenschaften
Initiativschwerpunkte
  • Unternehmertum
Genderrelevanz 50%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: I)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt