Stammdaten

Medienbiographien
Beschreibung:

Traditionelle Mediennutzungsforschung zielt meist auf quantitative Aspekte der Mediennutzung ab. Nicht berücksichtigt wird dabei die Ebene der subjektiven Bedeutungen von Mediennutzung. Die wissenschaftliche Medienbiografieforschung setzt an den individuellen Alltagserfahrungen an und versucht sich stärker den (mediatisierten) Lebenswelten der Menschen zu nähern. In einem Lehrforschungsprojekt beleuchten wir anhand von medienbiographischen Interviews die Medienbiographien von Seniorinnen und Senioren. Wir fragen nach der Bedeutung von Medien in ihrem Lebensverlauf und im Kontext ihrer eigenen Biographie. Fokussiert wird dabei unter anderem auf die Rolle digitaler Medien in ihrem Alltag.


Schlagworte: Medienbiographie, SeniorInnen, Lehr-Forschungsprojekt
Kurztitel: Medienbiographien
Zeitraum: 01.03.2019 - 01.10.2021
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

Kategorisierung

Projekttyp laufender Arbeitsschwerpunkt
Förderungstyp Sonstiger
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
Sachgebiete
  • 508 - Medien- und Kommunikationswissenschaften
Forschungscluster
  • Humans in the Digital Age
Genderrelevanz Genderrelevanz nicht ausgewählt
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Finanzierung

Keine Förderprogramme vorhanden

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt