Stammdaten

Motivation in times of Distance Learning (MoDiLe)
Beschreibung:

Der Lehrbetrieb an Universitäten ist seit Mitte März 2010 in der Covid-19 Krise auf ein Online Studium umgestellt worden. Diese Veränderung bedingt, dass sich Studierende neuen Anforderungen und Herausforderungen stellen müssen. Sie sind mit neuen Formen des Lernens sowie mit einem veränderten Sozialleben konfrontiert. Aus bildungswissenschaftlicher und bildungspsychologischer Perspektive weiß man, dass die Motivation sowie vorherrschende Lebensbedingungen das Lernen maßgeblich beeinflussen. Vor diesem Hintergrund haben eine Gruppe deutscher und österreichischer Bildungspsycholog/innen und Bildungswissenschaftler/innen eine Studie zum Thema „Motivation im Online-Studium in der Covid-19 Krise“ entwickelt, die im Wesentlichen folgende Ziele verfolgt:

  • Erhebung der Qualität und der Quantität der Lernmotivation im Onlinestudium
  • Erhebung der allgemeinen Lebenszufriedenheit und der Vitalität in der jetzigen Situation
  • Einschätzung der Lehr- und Lernbedingungen im Onlinestudium
  • Einschätzungen der Studienbelastung und der allgemeinen Belastung in der Krisensituation
  • Erforschung des Zusammenhangs von Rahmenbedingungen im Online Studium und der Lernmotivation

Aus wissenschaftlicher Sicht, aber auch aus der Sicht von Gestaltungsmöglichkeiten eines Online-Studiums, ist fundiertes empirisches Wissen – im Sinne einer Evidenzbasierung – vor dem Hintergrund der aktuellen Krise und den daraus resultierenden neuen Anforderungen von Nöten.

Zu den meisten eingesetzten Instrumenten (siehe unten) liegen repräsentative Vergleichswerte für große Studierendenpopulationen vor der Corona-Krise vor. Damit sind vergleichende Analysen möglich.

Durch die Befragung können zentrale allgemeine Fragestellungen der pädagogischen Psychologie bzw. Bildungswissenschaft zur Lernmotivation, zum Online Lehren, zum Lernen allgemein sowie im Zusammenhang von Lebensbedingungen und Lernmotivation generiert werden. Zudem erwartet sich das Forscher/innenteam Hinweise für Gestaltungsmöglichkeiten und Grenzen des Online Studiums.

Die aggregierten Ergebnisse werden bei Interesse den jeweiligen teilnehmenden Universitäten und Pädagogischen Hochschulen rückgemeldet, um sie für künftige Planungen nutzen zu können. Außerdem sollen die Befunde in internationalen und deutschsprachigen Fachzeitschriften publiziert werden.

Instrumente

  • Erhebung der Qualität und der Quantität der Lernmotivation im Onlinestudium: Motivationale Regulation von Thomas, Müller & Bieg, 2018; geringfügig adaptiert für das online-Lernen
  • Vitalität in der jetzigen Situation und allgemeine Lebenszufriedenheit: Vitality scale von Ryan & Frederik, 1997; statisfaction with life scale von Glaesmer, Grande, Braehler & Roth, 2011
  • Einschätzung der Lehr- und Lernbedingungen im Onlinestudium: adaptierte Version der needs satisfaction und needs frustration scale von Heissel, A., Pietrek, A., Flunger, B., Fydrich, T., Rapp, M. A., Heinzel, S., & Vansteenkiste, M. (2018)
  • Einschätzungen der Studienbelastung und der allgemeinen Belastung in der Krisensituation (von der Forscher/innengruppe formulierte Items)


Beteiligte wissenschaftliche Einrichtungen

Universität Augsburg (PD Dr. Sonja Bieg)

Universität Bielefeld (Prof. Matthias Wilde, Dr. Nadine Großmann)

Universität Innsbruck (Dr. Ann-Kathrin Dittrich)

Pädagogische Hochschule Kärnten (Dr. Almut Thomas)

Universität Klagenfurt (a.Prof. Dr. Florian Müller)

Universität Osnabrück (Dr. Alexander Eckes)

Universität Salzburg (a.Prof. Daniela Martinek, Mag. Matteo Carmignola)


Schlagworte: Studienmotivation, Basic Needs, Selbstbestimmungstheorie, Distance Learning, Online Studium, Vitalität
Kurztitel: MoDiLe
Zeitraum: 03.04.2020 - 31.12.2021
Kontakt-Email: florian.mueller@aau.at
Homepage: https://ius.aau.at/de/neuigkeit/wie-motivierten-sich-studierende-fuer-online-seminare-in-der-covid-19-krise/

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Florian H. Müller (intern)
  • Kontaktperson
  • 03.04.2020 - 31.12.2021
Almuth Thomas (extern)
  • Kooperationspartner/in
  • 03.04.2020 - 31.12.2021
Sonja Bieg (extern)
  • Kooperationspartner/in
  • 03.04.2020 - 31.12.2021
Daniela Martinek (extern)
  • Kooperationspartner/in
  • 03.04.2020 - 31.12.2021
Matteo Carmignola (extern)
  • Kooperationspartner/in
  • 03.04.2020 - 31.12.2021
Matthias Wilde (extern)
  • Kooperationspartner/in
  • 03.04.2020 - 31.12.2021
Nadine Großmann (extern)
  • Kooperationspartner/in
  • 03.04.2020 - 31.12.2021
Alexander Eckes (extern)
  • Kooperationspartner/in
  • 03.04.2020 - 31.12.2021
Ann-Kathrin Dittrich (extern)
  • Kooperationspartner/in
  • 03.04.2020 - 31.12.2021

Kategorisierung

Projekttyp laufender Arbeitsschwerpunkt
Förderungstyp Sonstiger
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
Sachgebiete
  • 303026 - Public Health
  • 501016 - Pädagogische Psychologie
  • 501021 - Sozialpsychologie
  • 503006 - Bildungsforschung
Forschungscluster
  • Bildungsforschung
Genderrelevanz Genderrelevanz nicht ausgewählt
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen
  • IUS

Finanzierung

Keine Förderprogramme vorhanden

Kooperationen

Organisation Adresse
Universität Bielefeld
Universitätsstraße 25
Deutschland
Universitätsstraße 25
DE  
Paris-Lodron-Universität Salzburg
Kapitelgasse 4-6
5020 Salzburg
Österreich - Salzburg
Kapitelgasse 4-6
AT - 5020  Salzburg
Universität Osnabruck
Barbarastraße 7
49074 Osnabruck
Deutschland
  +495419694556
  +495419694333
Barbarastraße 7
DE - 49074  Osnabruck
Universität Innsbruck
Innrain 52
6020 Innsbruck
Österreich - Tirol
https://www.uibk.ac.at/index.html.de
Innrain 52
AT - 6020  Innsbruck