Stammdaten

Zurück nach Kärnten? Eine Studie zur sozialräumlichen Selbstverortung von jungen Erwachsenen aus Kärnten
Beschreibung:

Die Studie soll mit qualitativen Methoden erfassen, was Heranwachsende aus Kärnten, die sich an der Schwelle von Ausbildung (Berufsausbildung, Studium) ins Erwerbsleben befinden, nach einer Phase der Orientierung und des Experimentierens zum Zurückkehren, Bleiben oder Weggehen bewegt. Es sollen Ansatzpunkte und Strategien abgeleitet werden, die die Chancen für junge Erwachsene erhöhen, nach einer Phase der Orientierung und Qualifi¬kation die eigene Lebens- und Zukunftsplanung mit einer Le¬bensperspektive in Kärnten zu vereinbaren.

Schlagworte: Biographische Lebens- und Zukunftsorientierungen, Soziale Polarisierung, Sozialräumliche Selbstverortung, Jugendliche und junge Erwachsene
Kurztitel: n.a.
Zeitraum: 16.09.2012 - 31.12.2014
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Sylvia Leitner (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 16.09.2012 - 15.09.2013
Stephan Sting (intern)
  • Projektleiter/in
  • 16.09.2012 - 15.09.2013

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §27
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
  • Angewandte Forschung
Sachgebiete
  • 503027 - Sozialpädagogik
  • 509008 - Kinderforschung, Jugendforschung
Forschungscluster
  • Bildungsforschung
Genderrelevanz 20%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt