Stammdaten

Bilaterale Cochlea-Implantate bei Kindern: Welchen Nutzen bringen sie?
Beschreibung: Das Cochlea-Implantat (CI) ist eine implantierbare Hörhilfe für schwer hörbeeinträchtige und gehörlose Menschen, die es ihnen ermöglichen soll, Lautsprache akustisch zu verstehen und in Folge erwerben zu können. Das Ziel dieser Recherche ist das Sammeln, Gegenüberstellen sowie Kommentieren der Pro- und Kontraargumente, die in der internationalen Literatur zum Thema 'bilaterale Implantationen' zu finden sind. Vor allem für jene Menschen, die vor der Entscheidung stehen, einem solchen Eingriff zuzustimmen (in den meisten Fällen sind das Eltern von schwer hörbeeinträchtigten oder gehörlosen Kindern) ist es wichtig, ausreichend informiert zu sein.
Schlagworte: Cochlea-Implantation, Gehörlosigkeit
Kurztitel: n.a.
Zeitraum: 01.06.2012 - 31.03.2013
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §27
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
Sachgebiete
  • 3549 - Implantologie (3620) *
  • 5934 - Behindertenfragen, -forschung (2938, 5520, 5834) *
Forschungscluster
  • Bildungsforschung
Genderrelevanz 0%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
  • Für die zugeordneten Organisationseinheiten sind keine Klassifikationsraster vorhanden
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Finanzierung

Förderprogramm
Stadt Klagenfurt
Organisation: Stadt Klagenfurt

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt