Stammdaten

Innovationscheck: Analyse des Innovationspotentials textueller Optimierungs- und Verständlichkeitsprozesse
Beschreibung: In diesem Projekt der Programmschiene "Innovationscheck" der FFG beauftragte das Unternehmen Mag. Dr. Georg Zepke das SchreibCenter, ein Konzept für die Erstellung von „Richtlinien für die Optimierung und Effizienzsteigerung bei der Berichtlegung und Rückmeldungspraxis von EPU-Organisationsberatungsfirmen“ zu erstellen. Besondere Berücksichtigung finden sollte dabei die wissenschaftliche Untersuchung folgender Fragestellungen: 1. Welche Textoptimierungs- und Effizienzsteigerungsmöglichkeiten bietet die Schreibforschung, um das schriftliche Produkt „Bericht“ effizienter und zeitökonomischer zu verfassen? 2. Welche Optimierungsmöglichkeiten können eingesetzt werden, damit Berichte besser von den KundInnen rezipiert werden können? 3. Welche Qualitätssicherungsmaßnahmen können in EPUs bei einer Auslagerung der Berichtsverfassung eingesetzt werden? 4. Besteht in der Optimierung des Prozesses der Auswertung und der Produktion von wissenschaftsnahen Texten ein Innovationspotential für das Unternehmen? Hinsichtlich Anwendung aber auch Wettbewerbsfähigkeit bzw. Vorbildwirkung gegenüber und Weiterbildung anderer Unternehmen, die in dem Geschäftsfeld tätig sind?
Schlagworte: berufliches Schreiben, Textoptimierung, Verständlichkeit, Bericht
Kurztitel: n.a.
Zeitraum: 01.01.2012 - 01.01.2012
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Ursula Doleschal (intern)
  • Projektleiter/in
  • 01.01.2012 - 01.01.2012
Karin Wetschanow (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.01.2012 - 01.01.2012

Kategorisierung

Projekttyp Auftragsforschung
Förderungstyp §27
Forschungstyp
  • Angewandte Forschung
Sachgebiete
  • 6604 - Angewandte Sprachwissenschaft *
Forschungscluster
  • Bildungsforschung
  • Unternehmertum
Genderrelevanz 10%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt