Stammdaten

Altlombardische Texte
Beschreibung: Ziel des Vorhabens ist die Edition und sprachhistorische Analyse eines umfangreichen Korpus von Texten aus dem Hausbuch des Mailänder Bürgers Giovanni de’ Dazi. Dazi schreibt um 1490 zahlreiche religiöse Gebrauchstexte für die private Lektüre auf: Heiligenviten, Bibelparaphrasen, Anleitungen zur frommen Lebensführung. Das Altlombardische ist nach den frühesten Texten aus dem 13. Jahrhundert bislang vor allem unter dem Gesichtspunkt der „Toskanisierung“ untersucht worden. Dabei sind gerade in den folgenden Jahrhunderten bis zur „Questione della lingua“ sprachtypologisch bedeutsame Innovationen insbesondere im Bereich der Morphosyntax aufgetreten. In einigen sprachlichen Bereichen, etwa in Morphologie und Syntax des Subjektpronomens, weisen unsere Texte schon auf den modernen Dialekt voraus, der für das Mailändische in nennenswertem Umfang erst seit Ende des 16. Jahrhunderts, in der sogenannten „poesia dialettale riflessa“, greifbar wird. Die kontinuierliche Überlieferung volkstümlichen, religiösen Schrifttums, das relativ unbelastet von Normierung bleibt, eröffnet in den hier edierten und analysierten Texten wertvolle Einblicke in diese Umbruchszeit. Das Projekt ist der zweite Teil des im April 2008 an der Universität Heidelberg begonnenen Editionsvorhabens, das an der AAUK abgeschlossen werden wird.
Schlagworte: Altlombardisch
Kurztitel: n.a.
Zeitraum: 01.10.2011 - 31.12.2013
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Razvana-Elena Vuza (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.10.2011 - 31.12.2013
Raymund Wilhelm (intern)
  • Projektleiter/in
  • 01.10.2011 - 31.12.2013
Miriam Saskia Wittum (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.10.2011 - 31.12.2013

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §26
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
  • Angewandte Forschung
  • Sonstige Forschung
Sachgebiete
  • 6606 - Diachrone Sprachwissenschaft *
  • 6611 - Linguistik *
  • 6615 - Romanistik *
  • 6618 - Sprachwissenschaft (auch: vergleichende -) *
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
Genderrelevanz 30%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
  • Für die zugeordneten Organisationseinheiten sind keine Klassifikationsraster vorhanden
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Finanzierung

Kooperationen

Organisation Adresse
Dictionnaire étymologique de l'ancien français (DEAF), Heidelberg
Seminarstrasse 3
69117 Heidelberg
Deutschland
Seminarstrasse 3
DE - 69117  Heidelberg