Stammdaten

Der Einfluss von Teamheterogenität und Teamprozessen auf Team- und Gründungserfolg
Beschreibung: Teamgründungen wird im Vergleich zu Einpersonengründungen aufgrund eines höheren ökonomischen Human- und Sozialkapitals ein höheres Erfolgspotential zugeschrieben. Andererseits ist etwa in Teams die Konfliktwahrscheinlichkeit höher was beispielsweise dazu führt, dass sich einzelne Mitglieder aus dem Team zurückziehen. Das eingereichte Projekt basiert auf der Idee, dass Teamheterogenität in seinen unterschiedlichen Formen sowohl die Teamprozesse als auch die Teamperformance und den Erfolg des jungen Unternehmens direkt oder indirekt beeinflusst. Zusätzlich soll untersucht werden, ob Teamheterogenität die Beziehung zwischen Teamprozessen und Unternehmenserfolg moderiert. Aufgrund einer einzigartigen Datenbasis, die in einem Vorprojekt generiert wurde, sind wir in der Lage Teammerkmale, Teamprozesse und Teamperformance systematisch zu analysieren. Zusätzlich erlaubt es uns den Einfluss auf den Erfolg junger Unternehmungen zu untersuchen.
Schlagworte: Diversität, Teamrollen, Teamprozesse, Heterogenität, unternehmerisches Team, Teamerfolg
Kurztitel: n.a.
Zeitraum: 01.04.2011 - 31.03.2014
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §26
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
  • Angewandte Forschung
Sachgebiete
  • 5020 - Wirtschaftswissenschaften
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
Genderrelevanz 0%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt