Stammdaten

ENVIEDAN - Umweltgeschichte der Wiener Donau 1500-1890. Eine Analyse der langfristigen Dynamik, Strukturen und Nebenwirkungen der Kolonisierung von Flüßen
Beschreibung:

Das vom FWF geförderte Projekt "Environmental History of the Viennese Danube 1500-1890 (ENVIEDAN)" soll die erste integrierte, interdisziplinäre Umweltgeschichte der Wiener Donau für den Zeitraum von der frühen Neuzeit bis zum Abschluss der großen Regulierung Ende des 19. Jahrhunderts erarbeiten. Wir untersuchen, wie sich die Wahrnehmung des Flusses wandelte und welche Strategien der (Land-)nutzung der Flusslandschaft diesem Wandel zugrunde lagen. Wir fragen, welche Rolle dem Fluss bei der materiellen Ver- und Entsorgung der Stadt zukam, welche Schäden durch Hochwässer verursacht wurden und wie sich die hydromorphologische Dynamik der Donau in den etwa 400 Jahren entwickelte bzw. durch menschliche Eingriffe änderte. Unter der Leitung von Verena Winiwarter bearbeiten dieses Projekt am Zentrum für Umweltgeschichte Martin Schmid, Simone Gingrich und Fridolin Krausmann. ENVIEDAN wird in enger Kooperation mit dem Institut für Hydrobiologie und Gewässermanagement der BOKU (Gertrud Haidvogl und Severin Hohensinner) bis 2012 bearbeitet.

Schlagworte: Wien, Donau, interdisziplinäre Umweltstudien, Flußlandschaften
ENVIEDAN - Environmental Histoy of the Viennese Danube 1500-1890. Understanding Dynmics, Patterns and long-term side-effects of the colonization of rivers
Beschreibung:

This project is the first part of our efforts to study the environmental history of the Danube. It aims to produce the first integrated, interdisciplinary environmental history of the Viennese Danube from Early Modern times until the end of the 19th century. In such an environmental history, social and natural dynamics are of equal importance, because the main focus is their interaction. This poses methodical challenges and requires the cooperation of several disciplines.

We will study how humans perceived of riverine landscapes, which strategies guided land use along the river's course, how the river shaped patterns of supply and disposal of materials for the city, and how the river itself was changed and changed its characteristics over the roughly 400 years investigated. As cities depend on extensive "hinterlands" for their provision, we will include the study of selected interactions between Vienna and important supply areas.

Schlagworte: environmental history, Viennese Danube, river-society interaction, riverine landscapes, interdisciplinarity
Kurztitel: ENVIEDAN
Zeitraum: 15.05.2010 - 30.09.2013
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Michael Neundlinger (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 15.05.2010 - 30.09.2013
Gert Dressel (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 15.05.2010 - 30.09.2013
Verena Winiwarter (intern)
  • Projektleiter/in
  • 15.05.2010 - 30.09.2013
Simone Gingrich (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 15.05.2010 - 30.09.2013
Christoph Sonnlechner (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 15.05.2010 - 30.09.2013
Martin Schmid (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 15.05.2010 - 30.09.2013
Sylvia Gierlinger (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 15.05.2010 - 30.09.2013
Fridolin Krausmann (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 15.05.2010 - 30.09.2013

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §26
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
  • Angewandte Forschung
Sachgebiete
  • 1907 - Umweltforschung (5914) *
  • 2944 - Humanökologie *
  • 6507 - Geschichtliche Landeskunde *
  • 5939 - Umweltschutz (1917, 2946, 4922) *
Forschungscluster
  • Nachhaltigkeit
Genderrelevanz 0%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Organisation Adresse
Universität für Bodenkultur, Institut für Hydrobiologie und Gewässermanagement
Max Emanuel-Straße 17
1180  Wien
Österreich
Max Emanuel-Straße 17
AT - 1180  Wien