Stammdaten

IPCC Support
Beschreibung:

Der sozial-ökologische Beitrag zur Treibhausgasreduktion im Bereich Landnutzung (IPCC AR5, WG III, Chapter 11 "Agriculture, forestry and other land use (AFOLU)":

Landnutzung (vor allem Land- und Forstwirtschaft, aber auch andere Aktivitäten) bewirkt erhebliche Emissionen an Treibhausgasen, etwa durch Düngung, Fossilenergieeinsatz aber auch durch Freisetzung von CO2 oder anderen Treibhausgasen aus Vegetation und Böden. Gleichzeitig können durch manche Veränderungen in der Landnutzung auch erhebliche Mengen an CO2 gebunden werden ("Kohlenstoffsenken"). Landnutzungsänderungen spielen daher eine maßgebliche Rolle zur Verminderung des anthropogenen Treibhauseffekts. Der 5. Sachstandsbericht (AR5) des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), welcher 2014 publiziert werden wird, soll auch ein Kapitel enthalten, in dem der aktuelle wissenschaftliche Kenntnisstand zum möglichen Beitrag von Land- und Forstwirtschaft und anderen Formen der Landnutzung zur Treibhausgasreduktion analysiert wird. Einer der etwa zehn "lead authors" dieses Kapitels ist Helmut Haberl. Das vorliegende Projekt errichtet eine Unterstützungsstruktur, welche dazu beiträgt, den sozialökologischen Beitrag zu diesem Thema zu definieren, den aktuellen Kenntnisstand zu analysieren und somit den österreichischen Beitrag zum 5. Sachstandsbericht des IPCC best möglich zu gestalten. Konkret wird es dabei vor allem um die Wechselwirkungen zwischen Ernährungssystem, Bioenergie und Kohlenstoffsenken gehen.

Schlagworte: Forstwirtschaft, Verlangsamung des Klimawandels, Landnutzung, Landwirtschaft, Treibhausgasreduktion
IPCC Support
Beschreibung:

The socioecological contribution to Greenhouse Gas (GHG) reduction in land use (IPCC AR5, WG III, Chapter 11 "Agriculture, forestry and other land use (AFOLU)"):

Land use (above all agriculture and forestry, but also other activities) causes significant emissions of greenhouse gases (GHG), for example due to fertilization, fossil energy use but also release of CO2 from vegetation and soils. At the same time, however, land use change may also result in substantial sequestration of CO2 in terrestrial ecosystems ("carbon sinks"). Changes in land use therefore play a major role in mitigating climate change. The IPPC's fifth assessment report (AR5) will contain a chapter (WG III, chapter 11) that will analyze the current knowledge of the possible contribution of changes in agriculture, forestry and other land use (AFOLU) to GHG reduction. Helmut Haberl was appointed as one of the approximately ten "lead authors" of this chapter. This project represents a support structure that contributes to defining the socioecological contribution to this issue, to analyze the current state of the knowledge and to improve the Austrian contribution to IPCC's AR5. It will above all deal with the interrelations between the food system, bioenergy and carbon sinks.

Schlagworte: land use, mitigation of climate change, forestry
Kurztitel: IPCC Support
Zeitraum: 01.12.2010 - 21.12.2015
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Irene Pallua (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.12.2010 - 30.06.2014
Helmut Haberl (intern)
  • Projektleiter/in
  • 01.12.2010 - 21.12.2015
Christian Lauk (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.12.2010 - 30.06.2014

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §27
Forschungstyp
  • Angewandte Forschung
  • Grundlagenforschung
Sachgebiete
  • 105904 - Umweltforschung
  • 106026 - Ökosystemforschung
  • 502042 - Umweltökonomie
  • 502022 - Nachhaltiges Wirtschaften
  • 107004 - Humanökologie
  • 504029 - Umweltsoziologie
Forschungscluster
  • Nachhaltigkeit
Genderrelevanz 0%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt