Stammdaten

Analyzing global HANPP - Muster, Dynamik und Auswirkungen der globalen NPP Aneignung
Beschreibung:

Das vorliegende Projekt analysiert gesellschaftlich-wirtschaftliche und natürliche Ursachen von zeitlicher Dynamik und räumlichen Muster der globalen Aneignung von Nettoprimärproduktion (HANPP) sowie deren ökologische Auswirkungen. HANPP ist ein räumlich expliziter Indikator des sozial-ökologischen Stoffwechsels, der abbildet, in welchem Ausmaß Landnutzung und Biomasseernte die Verfügbarkeit trophischer (Biomasse-) Energie in Ökosystemen verändert. Es handelt sich um ein Fortsetzungsprojekt zum Projekt P16692-G05 "Global HANPP 1700-2000", das räumlich explizite globale HANPP-Datensätze erarbeitet hat. Ziel ist es, Determinanten der räumlichen Muster sowie der zeitlichen Dynamik der globalen HANPP in den letzten 300 Jahre zu analysieren. Gleichzeitig soll die Bedeutung der HANPP für Muster und Prozesse in Ökosystemen, z.B. Biodiversität, N- und C-Flüsse, quantifiziert werden. Das Projekt beruht auf Methoden der Datenanalyse, der analytischen Statistik und auf Modellierungsverfahren. Die Ergebnisse werden im Kontext der Diskussion über Resilienz und Stabilität auf globaler, regionaler und nationaler Ebene diskutiert werden. Durch ein verbessertes Verständnis der Rolle der Menschheit in der Biosphäre will das Projekt einen Beitrag zur Nachhaltigkeitsforschung zur Landnutzungsforschung, Umweltgeschichte, Ökologischen Ökonomik, Industriellen Ökologie und zur Humanökologie leisten.

Schlagworte: HANPP
Analyzing global HANPP - Patterns, dynamics and implications of global HANPP
Beschreibung:

In June 2008 the Institute of Social Ecology launched a large project funded by the Austrian Science Funds (FWF, see http://www.fwf.ac.at) aimed at comprehensively analyzing drivers of spatial and temporal patterns in the human appropriation of net primary production (HANPP) on the global level. The project will conduct several country-level case studies of the evolution of HANPP over decadal or even centennial time scales. It will analyze long-term, cross-country and panel data to detect socioeconomic as well as natural determinants of HANPP. Causal models of HANPP will be developed as well as a high-resolution global HANPP time series for the period 1700-2005. The science will contribute to the Global Land Project (www.globallandproject.org) as well as to IIASA's ongoing Global Energy Assessment. The project will run well into 2011.

Schlagworte: HANPP
Kurztitel: Analyzing global HANPP
Zeitraum: 01.07.2008 - 01.03.2012
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Christoph Plutzar (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.07.2008 - 01.03.2012
Julia Karen Steinberger (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.07.2008 - 01.03.2012
Fridolin Krausmann (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.07.2008 - 01.03.2012
Karlheinz Erb (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.07.2008 - 01.03.2012
Simone Gingrich (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.07.2008 - 01.03.2012
Veronika Gaube (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.07.2008 - 01.03.2012
Michaela Wiesinger (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.07.2008 - 01.03.2012
Helmut Haberl (intern)
  • Projektleiter/in
  • 01.07.2008 - 01.03.2012
Markus Heinz (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.07.2008 - 01.03.2012

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §26
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
  • Angewandte Forschung
Sachgebiete
  • 1921 - Ökologische Langzeitforschung (2960) *
  • 2944 - Humanökologie *
  • 5368 - Nachhaltige Entwicklung, Nachhaltiges Wirtschaften (2959, 4924) *
  • 5425 - Umweltsoziologie *
  • 5914 - Umweltforschung (1907) *
  • 5924 - Umweltökonomie (2928, 5353) *
Forschungscluster
  • Nachhaltigkeit
Genderrelevanz 0%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Partnerorganisation ausgewählt