Stammdaten

Youth@Risk: Risikowahrnehmung von Jugendlichen
Beschreibung: Wie denkt die nächste Generation über Risken? Welche Risken stehen im Vordergrund? Welche Rolle spielt die Nachhaltigkeit in der Risikowahrnehmung der heranwachsenden nächsten Generation? Welche Möglichkeiten der Risikoverringerung sehen Jugendliche für sich / für die Politik / die Gesellschaft? Diese Fragen stellen wir uns im Projekt "Youth@Risk - Risikowahrnehmung von Jugendlichen. Risken aus der Sicht von Jugendlichen, Wissenschaft und Medien". SchülerInnen des Humanethik und Gesellschaftskunde (HGK)-Zweiges der 7. Klassen im Gymnasium Schlierbach sind aktiv in den Forschungsprozess eingebunden. Mit Interviews haben die SchülerInnen in anderen Schulen erste Riskenlisten erstellt. Mit einer breit angelegten Fragebogenerhebung wird die Risikowahrnehmung erhoben. In Fokusgruppendiskussionen werden die Hintergründe zu auftauchenden Differenzen in der Wahrnehmung von Risken unter SchülerInnen nach Schultyp, urbanem oder ruralem Wohnort und nach Geschlecht erforscht. Mittels Medienbeobachtung und ExpertInnendiskussion wird die jugendliche Risikowahrnehmung in Beziehung zur öffentlichen Risikokommunikation gesetzt. Weiters werden die Ergebnisse der Fragebogenerhebung mit ähnlichen Befragungen in Deutschland, Schweden, Bulgarien, Rumänien und Brasilien verglichen.
Schlagworte: Risiko
Youth@Risk: Risk Perception and Young People
Beschreibung: The main focus of the project "Youth@Risk: Risk Perception and Young People" is the exploration of risk perception of adolescents in a research process involving young people actively. In an research-education-cooperation students of the secondary school Gymnasium Schlierbach will investigate risk perception together with researchers of the Institute for Pharmaeconomic Research, the Austrian Institute of Ecology and the Institute for Social Ecology. The risks young people perceive will be analyzed in relation to urban/rural differences, scientific knowledge on and media coverage of risks. The adolescents are learning to apply social sciences methods (e.g. social simulation, questionnaires, media monitoring) in cooperation with the researchers. So, teachers and pupils are getting to know methods, which can be integrated in other school work and activities. The project will be evaluated by the Institute for Development of Education and School. The results should be embedded in the configuration of long term cooperations between schools and researchers on the one hand, and in the integration of the research-education-cooperation into the mission statement of Gymnasium Schlierbach on the other hand.
Schlagworte: risk
Kurztitel: n.a.
Zeitraum: 15.09.2008 - 31.05.2010
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Willi Haas (intern)
  • Projektleiter/in
  • 15.09.2008 - 31.05.2010
Barbara Smetschka (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 15.09.2008 - 31.05.2010

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §27
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
  • Angewandte Forschung
Sachgebiete
  • 1921 - Ökologische Langzeitforschung (2960) *
  • 2944 - Humanökologie *
  • 5368 - Nachhaltige Entwicklung, Nachhaltiges Wirtschaften (2959, 4924) *
  • 5425 - Umweltsoziologie *
  • 5914 - Umweltforschung (1907) *
  • 5924 - Umweltökonomie (2928, 5353) *
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
Genderrelevanz 50%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Organisation Adresse
IPF Institut für Pharmaökonomische Forschung
Wolfengasse 4/7
1010 Wien
Österreich
   ipf@ipf-ac.at
Wolfengasse 4/7
AT - 1010  Wien
Gymnasium Schlierbach
Klosterstraße 1
4553 Schlierbach, Oberösterreich
Österreich
Klosterstraße 1
AT - 4553  Schlierbach, Oberösterreich
IUS Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Sterneckstraße 15
9010 Klagenfurt
Österreich
  0463/2700-6169
  0463/2700-6199
Sterneckstraße 15
AT - 9010  Klagenfurt