Stammdaten

Entscheidungsprozesse und strategische Interaktion im Zuge einer möglichen Erweiterung der Europäischen Währungsunion (The Macroeconomics of EMU Enlargement).
Beschreibung: Untersucht werden die gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen (Wirtschaftswachstum, Beschäftigung, Inflation usw.) von Erweiterungen der Europäischen Union durch Länder Ost- und Südosteuropas und die Türkei sowie von Erweiterungen der Eurozone durch EU-Mitglieder Ost- und Zentraleuropas. Dabei werden insbesondere dynamische Aspekte (Anpassungsprozesse, Zeitabläufe, Verhandlungen) und strategische Interaktionen zwischen den wirtschaftspolitischen Entscheidungsträgern der EU und der neuen Mitgliedsländer sowie der Kandidatenländer explizit durch Anwendung der Theorie dynamischer Spiele analysiert, mit besonderer Berücksichtigung der Bildung von Koalitionen zwischen verschiedenen Ländern. Die gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen werden mithilfe eines makroökonomischen Mehr-Länder-Modells untersucht. Besonderes Gewicht wird auf die Auswirkungen unterschiedlicher Strategien der Geld- und Finanzpolitik gelegt.
Schlagworte: Fiskalpolitik, EU-Erweiterung, Währungsunion, EU, Geldpolitik, Makroökonomie
Kurztitel: n.a.
Zeitraum: 01.01.2007 - 31.12.2009
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Philipp Hungerländer (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.01.2007 - 31.12.2009
Reinhard Neck (intern)
  • Projektleiter/in
  • Kontaktperson
  • 01.01.2007 - 31.12.2009
  • 01.01.2007 - 31.12.2009
Michael Getzner (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.01.2007 - 31.12.2009
Dmitri Blüschke (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.01.2007 - 31.12.2009
Doris Behrens (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.01.2007 - 31.12.2009
Gottfried Haber (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.01.2007 - 31.12.2009

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §26
Forschungstyp
  • Angewandte Forschung
  • Grundlagenforschung
Sachgebiete
  • 53 - Wirtschaftswissenschaften *
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
Genderrelevanz 0%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Keine Kooperationspartner ausgewählt