Stammdaten

CDM@Airports
Beschreibung: Auf Grund des unzulänglichen und zum Teil mangelnden Informationsaustausches zwischen den einzelnen Airport-Stakeholder (Airline, Flugüberwachung, Airport/Groundhandler: Catering, Fuelling) wird es zur Zeit verabsäumt, ein vorhandenes großes Kosteneinsparungspotential zu nutzen. Durch die Evaluierung, Weiterentwicklung und Anwendung von neuen Methoden und Techniken, ergibt sich die Möglichkeit, die unternehmensübergreifenden Prozesse zu optimieren und somit ein hohes Ausmaß an Kosten (z.B. Delay-Costs) zu minimieren. Auf Basis dieses Sachverhaltes wird das Forschungsprojekt folgende Resultate erzielen: * Weiterentwicklung von Methoden zur Beschleunigung, Kostenreduktion und Qualitätsverbesserung der Geschäftsprozesse im Umfeld Flughäfen ausgehend vom gegenwärtigen Stand der Technik in den Bereichen Operations Research, Artificial Intelligence und Collaborative Decision Making (CDM) * Realisierung dieser Methoden in einem Forschungsprototypen (CDM@airports) und Evaluierung durch On-site Feldtest * Reduktion der Entwicklungs- and und Anpassungskosten von CDM@airports durch Evaluierung, Weiterentwicklung und Anwendung von modularen, generischen Referenzmodellen (unternehmensübergreifende/automatisierte Prozesse, Funktionen und Wissensbasis) für Flughäfen * Entwicklung eines Verfahrens zur Kosten- /Nutzenanalyse für dieses Referenzmodell inklusive eines generischen Vorgehensmodells zur Entwicklung, Einführung und Anpassung von CDM@airports * Weiterentwicklung des segmentübergreifenden Know-how Aufbaus/Transfers (Airlines, Flugüberwachung, Airports/Groundhandler, etc.) Ziel des Projektes ist es, eine möglichst generelle, kostengünstige und leicht anpassbare Lösung zu entwickeln. Daher werden, ausgehend von der Situation in Wien, Prozessvergleiche von mind. 3 weiteren europäischen Airports durchgeführt. Letztendlich soll "CDM@airportsC" als eine kundenindividualisierbare Standardlösung positioniert werden. Technisch gesprochen handelt es sich bei der Umsetzung von CDM@airports um ein segmentübergreifendes IT System, welches einen effizienten, automatisierten Informationsaustausch und eine unternehmensübergreifende Optimierung der Prozesse aller Airport Stakeholder ermöglicht. CDM@airports erfasst, integriert, verwaltet und verteilt die relevanten Informationen und Entscheidungen aller beteiligten Stakeholder. Intelligente Algorithmen und Visualisierungsmethoden unterstützen alle Beteiligten bei einer gemeinsamen, systemoptimale Entscheidungsfindung, Planerstellung, -änderung und -umsetzung.
Schlagworte: Planning/Scheduling, Workflow, Decision Support and Expert Systems, Data Integration
CDM@Airports
Beschreibung: CDM@airports: Due to the limited information exchange between the different stakeholders at airports (Airline, Air Traffic Control, Airport, Catering, …) potential cost-savings are not fully exploited. In cooperation with an industrial partner, the project’s goals comprise the development of methods and tools for the acceleration, cost-reduction, and quality-improvements in the context of an airport. These goals should be achieved with the help of techniques from Operations Research, Artificial Intelligence, and Collarborative Decision Making. The theoretical results will be evaluated in a jointly developed prototype system „CDM@airports“.
Schlagworte: Data Integration, Workflow, Planning/Scheduling, Decision Support and Expert Systems
Kurztitel: n.a.
Zeitraum: 01.10.2004 - 01.09.2006
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Gerhard Friedrich (intern)
  • Projektleiter/in
  • 01.10.2004 - 01.09.2006
Jürgen Kuster (extern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.10.2004 - 01.09.2006
Dietmar Jannach (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.10.2004 - 01.09.2006

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §27
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
  • Angewandte Forschung
  • Experimentelle Entwicklung
Sachgebiete
  • 1133 - Computerunterstützte Simulation (1915, 2939) *
  • 1134 - Computer Supported Cooperative Work (CSCW) *
  • 1122 - Artificial Intelligence *
  • 1109 - Informations- und Datenverarbeitung *
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
Genderrelevanz 0%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Kooperationen

Organisation Adresse
Frequentis GmbH
Innovationsstraße 1
1100  Wien
Österreich
Innovationsstraße 1
AT - 1100  Wien