Stammdaten

MobiLearn
Beschreibung: Mobile Learning - Medieninformatik Any-Time Any-Where. Die absehbare breite Verfügbarkeit drahtloser Kommunikationstechniken in allen Lebensbereichen eröffnet die Perspektive einer durchgängigen Unterstützung von Lehr- und Lernprozessen, unabhägig von Zeit und Ort bzw. angepasst an individuelle Bedürfnisse. Das Projekt MobiLearn sieht in der Entwicklung mobiler, drahtlos vernetzter Lehr- und Lernprozesse eine zentrale Herausforderung und in der exemplarischen Bereitstellung hochgradig modularisierter und unabhängig von Zeit, Ort und Endgerät "konsumierbarer" Medieninformatik-Wissensinhalten das zentrale Ziel. An die Evolution der Lerntheorie reiht sich nach jüngsten Erkenntnissen ein "informeller" bzw. kontextbezogener Lernansatz. Dabei findet "Lernen" zunehmend situativ, bezogen auf den Lernenden, in unterschiedlichsten Graduierungen formaler Organisationsform (vom Hörsaalunterricht bis hin zum Pausengespräch), zumeist in kleinen kollaborativen Lernteams mit asynchronen bzw. synchronen Kommunikationsformen, und darüber hinaus zwischen mobilen, ggf. sogar geographisch dislozierten Lernern und Lehrern statt. Dieser neuen Situation des Lernens stehen technologische Entwicklungen im Bereich des Mobile Computing gegenüber * Portable Endgeräte wie Notebooks: PDAs, Handheld und Wearable Computer, ... * Drahtlose Kommunikationstechniken: WLAN, GPRS, UMTS, Bluetooth, ... * Der ubiquitäre Zugang zu globalen Netzen: Internet, Intranets, ... Die aus dem Aufeinandertreffen dieser beiden Entwicklungen resultierende Herausforderung des "Mobile Learning", welche sich dadurch kennzeichnet, dass Lehrende und Lernende (meist) physisch getrennt sind, Zeit und Ort der Ausbildung (relativ) frei wählbar sind und neue Informations- und Kommunikationstechnologien zur Informationsvermittlung genutzt werden, wird gestützt durch Maßnahmen zur Errichtung von homogenen und durchgängigen drahtlosen Infrastrukturen an Universitäten und Fachhochschulen. Das Projektvorhaben "MobiLearn" versucht diese neuen Technologien zur Schaffung einer ubiquitären elektronischen Unterstützung von Lehr- und Lernprozessen zu nützen. Im Unterschied zu Fernstudien, traditionellen e-Learning-Systemen oder "Virtuellen Universitäten" zielt "MobiLearn" deshalb auf die Nutzung drahtloser Netzwerke und der damit verbundenen Möglichkeit des Lernens any-time und any-where ab.
Schlagworte: Medieninformatik, e-Learning, Mobiles Lernen
Kurztitel: n.a.
Zeitraum: 23.12.2002 - 19.12.2007
Kontakt-Email: martin.hitz@uni-klu.ac.at
Homepage: http://www.mobilearn.at

MitarbeiterInnen

Kategorisierung

Projekttyp Forschungsförderung (auf Antrag oder Ausschreibung)
Förderungstyp §27
Forschungstyp
  • Grundlagenforschung
  • Experimentelle Entwicklung
  • Angewandte Forschung
Sachgebiete
  • 1132 - Computerunterstützte Animation *
  • 1124 - Digitale Bildverarbeitung und Graphik *
  • 1156 - Web-Engineering *
  • 1925 - Wissensmanagement (2965, 5954) *
  • 2954 - Audiovisuelle Medien (5949) *
  • 2935 - Fachdidaktik (Technische Wissenschaften) (5829) *
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
Genderrelevanz 0%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen
  • Interaktive Systeme

Kooperationen

Organisation Adresse
Institut für Praktische Informatik, Universität Linz
Altenberger Straße 69
4040  Linz, Donau
Österreich
Altenberger Straße 69
AT - 4040  Linz, Donau