Stammdaten

Technologische Zivilisation und Transklassische Logik
Beschreibung: Die Maschinisierung der Welt ist ein technologischer Prozess, in dem wissenschaftliche und politische Vorhaben "technisch" realisiert werden. Dieser Prozess hat eine derartige Komplexität erreicht, dass sich bereits Teilprozesse einer formalen Beschreibung, einer Modellierung und der Steuerung entziehen. Einer der Gründe für diese Schwierigkeiten liegt in den Defiziten der traditionellen logischen Methoden. Das Projekt prüft neuere Ansätze formal-logischer Kalküle (transklassische Logiken) hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit auf Prozesse, die die "Technologische Zivilisation" wesentlich bestimmen.
Schlagworte: Logik, Wissenschaftstheorie
Kurztitel: n.a.
Zeitraum: 01.03.1988 - 30.09.2008
Kontakt-Email: -
Homepage: -

MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen Funktion Zeitraum
Ernst Kotzmann (intern)
  • Kontaktperson
  • Projektleiter/in
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.03.1988 - 30.09.2008
  • 01.03.1988 - 30.09.2008
  • 01.03.1988 - 30.09.2008
Eggert Holling (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.03.1988 - 30.09.2008
Wilhelm Berger (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.03.1988 - 30.09.2008
Arno Bammé (intern)
  • wiss. Mitarbeiter/in
  • 01.03.1988 - 30.09.2008

Kategorisierung

Projekttyp laufender Arbeitsschwerpunkt
Förderungstyp Sonstiger
Forschungstyp Kein Forschungstyp ausgewählt
Sachgebiete
  • 6111 - Wissenschaftstheorie *
  • 6105 - Logik (1111) *
Forschungscluster Kein Forschungscluster ausgewählt
Genderrelevanz 0%
Projektfokus
  • Science to Science (Qualitätsindikator: n.a.)
Klassifikationsraster der zugeordneten Organisationseinheiten:
Arbeitsgruppen Keine Arbeitsgruppe ausgewählt

Finanzierung

Keine Förderprogramme vorhanden

Kooperationen

Keine Partnerorganisation ausgewählt